Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Total erhält Konzession für Autobahnstationen in Wasserbillig
Wirtschaft 25.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Europäische Ausschreibung

Total erhält Konzession für Autobahnstationen in Wasserbillig

Die beiden Tankstellen in Wasserbillig gehören zu den größten Autobahnstationen Europas.
Europäische Ausschreibung

Total erhält Konzession für Autobahnstationen in Wasserbillig

Die beiden Tankstellen in Wasserbillig gehören zu den größten Autobahnstationen Europas.
Foto: Total/ Christophe Steichen
Wirtschaft 25.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Europäische Ausschreibung

Total erhält Konzession für Autobahnstationen in Wasserbillig

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
TotalEnergies wird ab Ende September für zehn Jahre beide Stationen an der Grenze zu Deutschland betreiben.

TotalEnergies in Luxemburg hat die europäische Ausschreibung für die beiden Autobahnkonzessionen in Wasserbillig gewonnen. Das gab der Mineralölkonzern in einer Pressemitteilung am Mittwoch bekannt. Die Konzessionen gelten ab dem 28. September über einen Zeitraum von zehn Jahren.

Die zwei Raststätten beiderseits der Autobahn A1 zwischen Luxemburg und Trier gehören nach Angaben des Unternehmens zu den größten Autobahnstationen Europas. „Mit der Erweiterung einer und der Übernahme der zweiten Konzession in Wasserbillig positioniert sich TotalEnergies in Luxemburg als führend auf den Autobahnen des Landes und stärkt damit das Netzwerk für alle seine Kunden auf einer der europäischen strategischen Achsen“, sagt Patrick Schnell, Geschäftsführer von TotalEnergies in Luxemburg.

Die Station in Richtung Luxemburg, seit 1994 von Total verwaltet, wird nach Unternehmensangaben täglich von durchschnittlich 3.500 Autofahrern angesteuert. Um das Serviceangebot auf dieser Seite zu erweitern, sei der Bau eines lokalen Stores sowie die Renovierung des Restaurants sowie des Geschäfts  geplant, so der Konzern. Die geplanten Arbeiten beginnen, sobald die erforderlichen Genehmigungen vorliegen. 


3.5. Kyoto / Umwelt / Tanken / Tanktourismus  / Aire de Berchem  Foto: Guy Jallay
Luxemburg hält am Tanktourismus fest
Mit „grünem Tanken“ kann sich auch Energieminister Claude Turmes anfreunden. Es wird derzeit an einer Wasserstoff-Strategie gearbeitet.

Nach der Übernahme der Station in Richtung Trier will Total weiterhin mit den derzeit präsenten Dienstleistern und Marken wie Burger King, Dunkin Donuts und Curry Meister zusammenarbeiten. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Gesellschaft Burger Brands Luxembourg wandelt ein weiteres ihrer vormals neun Fastfood-Restaurants der Marke Quick in einen Burger King um. Dabei handelt es sich um die Filiale in Niederkerschen.
Quick, Howald. Foto:Gerry  Huberty
Neues in der Burger-Welt: Nach Umstrukturierungen bei den Quick- und Burger-King-Restaurants folgen nun Neueröffnungen. Dennoch soll Quick sowohl in Belgien und in Luxemburg weiterentwickelt werden.
Weitere Burger-King-Filialien werden in den kommenden Monaten in Luxemburg erwartet.
Die neun Quick-Restaurents sind nun zu 100 Prozent im Besitz der Gesellschaft Burger Brands Belgium. Jetzt will das belgischen Unternehmen auch in Luxemburg neue "Burger King"-Restaurants eröffnen.
Quick bleibt in Luxemburg. Im Juli hieß es, alle luxemburgischen und belgischen Quick-Filialen sollten sukzessive in Burger King-Filialen umgewandelt werden.