Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tesla versagt im Bremstest
Wirtschaft 14 1 04.07.2018

Tesla versagt im Bremstest

Wirtschaft 14 1 04.07.2018

Tesla versagt im Bremstest

Marc BOURKEL
Marc BOURKEL
Erneuter Dämpfer für den Elektroauto-Pionier Tesla: Bei einem Notbremssystem-Test der Luxemburger Prüf- und Normierungsbehörde ILNAS fiel ein Model S glatt durch – anders als ein Volvo S90, der auf der ganzen Linie überzeugte.

Notbremssysteme findet man heute bereits in der Kleinwagenklasse und sollten bei einem vermeintlichen Technologieführer wie dem Tesla Model S eigentlich einwandfrei funktionieren – doch weit gefehlt.


Members of the media tour the Tesla Gigafactory which will produce batteries for the electric carmaker in Sparks, Nevada, U.S. July 26, 2016.  REUTERS/James Glover II
Saarland will Standort von Tesla-Fabrik werden
In dem an Luxemburg grenzenden deutschen Bundesland hat man ebenfalls den Tweet von Elon Musk gelesen - und umgehend reagiert. Ministerpräsident Tobias Hans und Vize-Regierungschefin Anke Rehlinger schrieben einen Brief.

Bei Notbremssystem-Tests der Luxemburger Prüf- und Normierungsbehörde ILNAS (Institut luxembourgeois de la normalisation, de l’accréditation, de la sécurité et qualité des produits et services) scheiterte das Hightech-Mobil aus dem Silicon Valley auf der ganzen Linie.

Das Testfahrzeug mit dem jüngsten Software-Update - mit umfangreichen Autopilot-Funktionen - fiel beim Bremstest mit 30 km/h glatt durch und fuhr ungebremst auf eine Auto-Attrappe auf.

Die ILNAS-Verantwortlichen wollen nun zusammen mit dem für die Tests verantwortlichen TÜV Rheinland Luxemburg Ursachenforschung betreiben und die Tests eventuell mit einem anderen Model S wiederholen.


Das Model S kam 2012 auf den Markt.
Weiterer Tesla-Unfall trotz eingeschalteter Autopilot-Software
Ein Tesla-Elektroauto mit eingeschaltetem „Autopilot“-Assistenzsystem ist erneut auf ein stehendes Fahrzeug aufgefahren.

Ein ebenfalls geprüfter Volvo S90 meisterte die Bremstests mit Bravour, und das sogar mit Geschwindigkeiten jenseits der von Volvo genannten Differenzgeschwindigkeit von 60 km/h.





Lesen Sie mehr zu diesem Thema