Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Taxifahrten verteuern sich weiter
Wirtschaft 21.10.2019

Taxifahrten verteuern sich weiter

Taxifahren bleibt in Luxemburg ein teures Vergnügen.

Taxifahrten verteuern sich weiter

Taxifahren bleibt in Luxemburg ein teures Vergnügen.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 21.10.2019

Taxifahrten verteuern sich weiter

Die hohen Taxipreise in Luxemburg sind trotz der im Jahr 2016 in Kraft getretenen neuen Gesetzgebung weiterhin ein Thema.

(TJ) - Zwischen März 2017 und Juni 2019 sind die Preise für Taxifahrten in Luxemburg um satte 11,3 Prozent gestiegen. Das stellt das Observatoire de la formation des Prix des Wirtschaftsministeriums fest. Im gleichen Zeitraum sind  die Kosten für die Taxiunternehmen - darunter die Treibstoffpreise - nur um 6,1 Prozent nach oben gegangen.

Zwischen 2013 und 2016 waren die Tarife bereits um 11,1 Prozent gestiegen, obwohl in diesem Zeitraum die Lohnkosten und die Spritpreise zurückgegangen waren. Unter dem Strich zahlt der Kunde aktuell also über 22 Prozent mehr für eine Fahrt, als im Jahr 2013. Lediglich zwischen April und Juli 2017 waren die Preise leicht gefallen. 

Neuregelung

Seit 2016 sind die Tarife frei - bis dahin legte der Staat die Maximaltarife fest. In jenem Jahr wurde die Organisation des Taxiwesens per Gesetz neu geregelt. Der Gesetzestext trat im Februar 2017 definitiv in Kraft, womit der Staat und nicht mehr die Gemeinden für die Vergabe der Transportlizenzen zuständig war. 

Um Taxiunternehmer zu werden, benötigt man eine Lizenz, deren Zahl auf nationaler Ebene auf 550 begrenzt ist. Allerdings sind nur 415 vergeben (75 Prozent), wobei es starke regionale Unterschiede gibt. Im Zentrum konnten 91,6 Prozent zugeteilt werden, im Norden (Clerf und Vianden) sind 75 Prozent der Lizenzen noch unbenutzt. Es scheint, als ob die Regeln des freien Marktes in diesem Fall nicht zur Entfaltung kämen. Andernfalls sollte der Konkurrenzkampf die Preise drücken.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues Taxigesetz in Kraft: Eine sehr diskrete Reform
Heute tritt die Taxireform in Kraft. Der Kunde dürfte jedoch zunächst kaum etwas davon mitbekommen. Viele Bestimmungen müssen erst im Februar umgesetzt sein und betreffen lediglich die Betreiber. Auch das erhoffte Sinken der Fahrpreise könnte ausbleiben.
Ab dem 1. September ist das neue Taxigesetz in Kraft.
Taxireform: Ab Herbst wird alles anders
Am 1. September tritt das neue Taxigesetz in Kraft. Nachhaltigkeitsminister François Bausch stellte am Dienstagmorgen die Neuerungen vor. Neben einer Preisliberalisierung kommen vor allem strengere Vorschriften auf die Branche zu.
Taxi - Photo : Pierre Matgé
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.