Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tanktourismus: Die Gans, die goldene Eier legt
Kommentar Wirtschaft 07.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Tanktourismus: Die Gans, die goldene Eier legt

84 Prozent des in Luxemburg getankten Fahrzeug-Treibstoffs ist Diesel, 16 Prozent Benzin.

Tanktourismus: Die Gans, die goldene Eier legt

84 Prozent des in Luxemburg getankten Fahrzeug-Treibstoffs ist Diesel, 16 Prozent Benzin.
Foto: Anouk Antony
Kommentar Wirtschaft 07.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Tanktourismus: Die Gans, die goldene Eier legt

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Den Mineralölhändlern stößt die Akzisenerhöhung auf Diesel im Mai vergangenen Jahres und die weiteren angekündigten Erhöhungen bitter auf. Sie fürchten um ihre Existenz.

Die 236 Tankstellen im Land bescheren dem Luxemburger Staat jedes Jahr zwei Milliarden Euro an Einnahmen durch Steuern. Ein Zehntel des Staatshaushalts wird somit durch den Verkauf von Benzin, Diesel, Alkohol, Tabak sowie durch Konzessionsgebühren auf den Autobahnen finanziert. 

Das alles könnte ewig so weitergehen, wenn Treibstoff nicht die Eigenschaft hätte, die Luft zu verpesten, und auch Alkohol und Tabak der Gesundheit nicht sonderlich zuträglich sind. 

Luxemburg, das jahrelang ganz gut am Tanktourismus verdiente, hat auf einmal ein Problem ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kleine Schritte
Luxemburg hat den Umbau hin zur klimaneutralen Wirtschaft eingeleitet.
CO2 wird nun auch in Luxemburg in den Bereichen Verkehr und Gebäude einen Preis bekommen.
Wenn es in Belgien billiger ist
Die Groupement Pétrolier Luxembourgeois (GPL) berichtet von steigender Nachfrage nach Diesel und Benzin im letzten Jahr. Doch bald könnte sich einiges ändern: Ab Mai wird es in Belgien für Unternehmen billiger sein, in Belgien Diesel zu tanken.
Tanktourismus,Tanken,Tankstelle,Aire de Berchem. Foto:Gerry Huberty