Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sunfire ersetzt mit Ökostrom den fossilen Kohlenstoff
Wirtschaft 8 8 Min. 25.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sunfire ersetzt mit Ökostrom den fossilen Kohlenstoff

Sunfire Co-Gründer Nils Aldag erklärt die Funktionsweise der Sunfire-Anlagen.

Sunfire ersetzt mit Ökostrom den fossilen Kohlenstoff

Sunfire Co-Gründer Nils Aldag erklärt die Funktionsweise der Sunfire-Anlagen.
Foto: Marco Meng
Wirtschaft 8 8 Min. 25.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sunfire ersetzt mit Ökostrom den fossilen Kohlenstoff

Marco MENG
Marco MENG
Sunfire aus Dresden hat eine einzigartige Elektrolyse entwickelt, die auch den Luxemburger Anlagenbauer Paul Wurth überzeugt. Der Weg scheint geebnet zu einer CO2-freien Stahlerzeugung. Ein paar Hürden gibt es dennoch.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Sunfire ersetzt mit Ökostrom den fossilen Kohlenstoff“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Sunfire ersetzt mit Ökostrom den fossilen Kohlenstoff“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

La communauté internationale a doté samedi l'accord de Paris des outils qui lui donneront vie, mais sans s'engager à faire plus et plus vite contre le réchauffement climatique malgré l'urgence et les catastrophes qui se déchaînent à travers le monde.
La décision finale de la COP se limite de fait à «répéter la demande de mise à jour» des engagements d'ici 2020, déjà formulée dans l'accord de Paris. Elle «insiste sur l'urgence d'une ambition accrue», sans calendrier.
Streit um CO2-Emissionsrechte
Nachdem der Europäische Gerichtshof am Mittwoch grundsätzliche Rechtsfragen klärte, sei der Ausgang des Falls weiterhin offen, betont das Luxemburger Stahlunternehmen und hofft weiterhin auf ein Urteil zu seinen Gunsten.
Der Europäische Gerichtshof klärte, dass die Luxemburger Regierung nicht gegen EU-Recht verstoßen hat.