Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Studie: Nur noch jeder achte Autokäufer will einen Diesel
Wirtschaft 15.08.2019

Studie: Nur noch jeder achte Autokäufer will einen Diesel

Dieselfahrer haben zunehmend einen schweren Stand.

Studie: Nur noch jeder achte Autokäufer will einen Diesel

Dieselfahrer haben zunehmend einen schweren Stand.
Foto: Andreas Arnold/dpa
Wirtschaft 15.08.2019

Studie: Nur noch jeder achte Autokäufer will einen Diesel

Debatte um Umweltbelastungen und Fahrverbote lässt Anfrage nach Autos mit Dieselmotor zurückgehen.

(dpa) - Der Dieselantrieb hat bei deutschen Autokäufern einen zunehmend schweren Stand. Nur noch 12 Prozent nennen in einer Umfrage der Tankstellenkette Aral den Selbstzünder als Antriebsenergie ihres nächsten Autos. 

Grund ist die Debatte um Umweltbelastungen und Fahrverbote, die tiefe Spuren bei den Verbrauchern hinterlassen hat. So gaben 37 Prozent der potenziellen Neu- und Jahreswagenkäufer an, sich wegen der Diskussion gegen einen Diesel zu entscheiden. Weitere 43 Prozent lehnen Diesel ohnehin ab oder interessieren sich nicht für diesen Antrieb, heißt es in der am Donnerstag in Frankfurt veröffentlichten Studie.


(FILES) This file photo taken on April 28, 2016 shows Rupert Stadler, then CEO of German car maker Audi and Member of the Board of Management of German car maker Volkswagen (VW), attending VW's annual press conference in Wolfsburg, northern Germany. - German prosecutors said Wednesday they had charged former Audi chief executive Rupert Stadler with fraud over the Volkswagen subsidiary's role in the "dieselgate" emissions cheating scandal. (Photo by RONNY HARTMANN / AFP)
Anklage gegen Ex-Audi-Chef Stadler im Dieselskandal
Auf dem Chefsessel bei Audi in Ingolstadt sitzt Rupert Stadler schon lange nicht mehr. Bald muss er wohl auf der Anklagebank Platz nehmen.

Weil weiterhin auch nur 7 Prozent ein Elektroauto kaufen wollen, bleiben Benziner für 55 Prozent der Kunden die erste Wahl. Hybridmodelle als Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotoren landeten mit einem Anteil von 17 Prozent erstmals vor dem Diesel. 

Insgesamt ging die Neigung zum baldigen Autokauf im Vergleich zur Vorgängerstudie aus dem Jahr 2017 deutlich um 6 Punkte auf 35 Prozent der Befragten zurück. Neuwagen wollten nur noch 14 Prozent kaufen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Die Branche brummt
Geht es der Autobranche gut, freut sich das Land. Für Luxemburg ist das heute beginnende Autofestival eine Institution, für die Branche ist es der „Heemount“ und für die Wirtschaft ist es das Trendbarometer.
Autokauf 2017: Die Qual der Antriebswahl
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden darüber verunsichert sind, wofür sie sich noch guten Gewissens entscheiden können. Nun hat sich das „House of Automobile“ zu Wort gemeldet.
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden verunsichert sind, für welchen Antrieb sie sich noch guten Gewissens entscheiden können.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.