Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Stresstest für Versicherer
Wirtschaft 07.05.2021

Stresstest für Versicherer

Lombard International Assurance steigerte letztes Jahr die Prämieneinnahmen auf 4,3 Milliarden Euro.

Stresstest für Versicherer

Lombard International Assurance steigerte letztes Jahr die Prämieneinnahmen auf 4,3 Milliarden Euro.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 07.05.2021

Stresstest für Versicherer

Aufsichtsbehörde nimmt Assekuranzen unter die Lupe - auch eine aus Luxemburg.

(MeM) - Die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa prüft die Krisenfestigkeit großer Versicherer in Europa. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, startete sie dazu einen Stresstest, an dem 44 Konzerne teilnehmen. Darunter mit Lombard International ein Versicherungskonzern aus Luxemburg. Lombard International Assurance, 1991 in Luxemburg gegründet, wurde 2014 für 399 Millionen Euro vom US-Vermögensverwalter Blackstone gekauft und mit der Philadelphia Financial Life Assurance Company zu Lombard International verschmolzen. 

In Luxemburg beschäftigt das Unternehmen rund 350 Mitarbeiter. 2020 erzielte der Versicherer 4,3 Milliarden Euro an neuen Prämieneinnahmen - darunter aus den Vereinigten Staaten 1,1 Milliarden Euro und aus Europa 3,1 Milliarden Euro - und meldete ein Rekordvermögen unter Verwaltung von 49,3 Milliarden Euro.

Die Ergebnisse des fünften Stresstests seit 2012 sollen im Dezember veröffentlicht werden.


Pit Hentgen (l.) und François Pauly: Ihre Großväter haben „La Luxembourgeoise“ vor hundert Jahren gegründet.
Der Name ist Programm: "La Luxembourgeoise" wird 100 Jahre alt
Ein Gespräch mit den Gründerenkeln Pit Hentgen und François Pauly.

Es gehe dabei nicht um bestehen oder durchfallen, so der stellvertretende Eiopa-Vorsitzende Peter Braumüller auf der Eiopa-Webseite. Die Analyse solle den Aufsichtsbehörden Aufschluss darüber geben, ob die Versicherer ausreichende Kapital- und Liquiditätspuffer haben, um schwere Schocks zu verkraften. So wird in einem Negativszenario durchgespielt, wie die Assekuranzen bei einer längeren Wirtschaftskrise infolge eines Fortschreitens der Corona-Pandemie dastehen.    

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nicht alle Tage kommt es vor, dass die Luxemburger Versicherungs-Aufsichtsbehörde Sanktionen verhängt. Und noch seltener, dass die Versicherung darauf reagiert, indem sie ihren Geschäftsbetrieb einstellt. So geschieht es derzeit bei der SFS Europe SA.
24.7. Wi / SFS , 40 rue de la Vallee Hollerich Foto.Guy Jallay