Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Steuervorteil für geistiges Eigentum: Wie die „Patentbox“ aussehen sollte
Wirtschaft 4 Min. 26.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Steuervorteil für geistiges Eigentum: Wie die „Patentbox“ aussehen sollte

Die Biotech-Branche ist ein Wirtschaftszweig, der sich Steuervorteile für Gewinne aus Patenten wünscht.

Steuervorteil für geistiges Eigentum: Wie die „Patentbox“ aussehen sollte

Die Biotech-Branche ist ein Wirtschaftszweig, der sich Steuervorteile für Gewinne aus Patenten wünscht.
Pierre Matge
Wirtschaft 4 Min. 26.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Steuervorteil für geistiges Eigentum: Wie die „Patentbox“ aussehen sollte

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Es ist eine der Maßnahmen, die die Wirtschaft dringend erwartete: Ab 2018 soll es neue Steuervorteile für Forschung in Luxemburg geben. Die Details bleiben zu klären, doch die Nachbarländer haben bereits vorgelegt.

(las) - Die Forschung soll in Luxemburg gestärkt werden und das Land als Standort für Unternehmen unterstützt werden, die darin investieren. Dieses Ziel ist ein Thema in der Rede zur Lage der Nation. Das Mittel zum Zweck: Eine Steuerbegünstigung, die nächstes Jahr eingeführt werden soll und die die Industrie ungeduldig erwartet.

Aktuell herrsche eine „Gesetzeslücke“, klagte die Fedil Anfang April ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Paradise Papers: Shakira und die "Substanz"
Die ersten Ausläufer der Paradise Papers treffen Luxemburg. Die Enthüllungen fallen in eine Zeit, in der die Regeln für Steuersparmodelle neu definiert werden. Die Frage, die Experten umtreibt: Was akzeptieren die Behörden gerade noch?
(FILES) This file photo taken on September 22, 2015 shows UNICEF Goodwill Ambassador Shakira attending a press conference at the United Nations in New York by the United Nations Children�s Fund (UNICEF). 
Big names and companies have been revealed in the Paradise Papers leak to have shifted money across the globe to cut tax.  The spotlight on the tax affairs of the rich and powerful comes after a trove of documents was released by the US-based International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ), detailing secretive offshore deals that, while not illegal, are embarrassing for those concerned. Colombian singer Shakira who lives in Barcelona, was domiciled in the Bahamas for tax reasons and transferred 31.6 million euros earned in royalties to Malta, France's Le Monde newspaper said. / AFP PHOTO / Timothy A. CLARY
Steuernische: Neue Patentbox kommt
Neue internationale Regeln zwangen Luxemburg, seine großzügigen Steuervorteile für Gewinne auf Marken oder Patenten abzuschaffen. Nun kündigte Finanzminister Pierre Gramegna eine Neuauflage noch dieses Jahr an.
"In Steuerfragen ist Luxemburg ein gebranntes Kind", verteidigte Finanzminister Gramegna sein vorsichtiges Vorgehen.
EU-Steuerpläne: Der langsame Tod der Steuernischen
Brüssel will gegen die Steuerschlupflöcher für große Konzerne vorgehen. Die Luxemburger Steuerlandschaft würde sich dadurch drastisch verändern. Zehn Fragen und Antworten zum Entwurf, der am Mittwoch vorgestellt wird.
Die Juncker-Kommission muss sich auf starken Widerstand der Mitgliedsstaaten gefasst machen.
Steuerpolitik: Das vorläufige Ende der "Patentbox"
Die „Patentbox“ ist ein bevorzugtes Instrument der multinationalen Konzerne, um Steuern zu vermeiden. Der entsprechende Artikel im Luxemburger Steuerrecht wurde nun abgeschafft. In welcher Form es in Zukunft eine steuerliche Begünstigung von geistigem Eigentum geben wird, bleibt unklar.
Finanzminister Pierre Gramegna steht vor der Aufgabe die künftigen Steuerbegünstigungen für geistiges Eigentum sowohl mit OECD-Regeln als den Erwartungen der Wirtschaft in Einklang zu bringen.