Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Steuerreform: Das ändert sich für Unternehmen
Die von Finanzminister umgesetzten Steuererleichterungen für Unternehmen könnten den Staat dieses Jahr 164 Millionen Euro kosten, schätzt die Zentralbank. Das Finanzministerium geht nur von einem Bruchteil dieser Summe aus.

Steuerreform: Das ändert sich für Unternehmen

Foto: Pierre Matgé
Die von Finanzminister umgesetzten Steuererleichterungen für Unternehmen könnten den Staat dieses Jahr 164 Millionen Euro kosten, schätzt die Zentralbank. Das Finanzministerium geht nur von einem Bruchteil dieser Summe aus.
Wirtschaft 5 Min. 02.01.2017

Steuerreform: Das ändert sich für Unternehmen

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Mit dem neuen Jahr tritt die Steuerreform in Kraft. Für Unternehmen bringt sie eine leichte Senkung des allgemeinen Steuersatzes und Anpassungen, die mehr Planungssicherheit bieten. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Von Laurent Schmit

Was die Unternehmen betrifft, bringt die nun in Kraft getretene Steuerreform nichts grundlegend Neues. Darin sind sich alle Beobachter einig. Die Handelskammer bewertete ihren früheren Generaldirektor und den jetzigen Finanzminister Pierre Gramegna zurückhaltend als „einen Schritt in die richtige Richtung“.

In der Debatte um die Steuerreform stand die internationale Wettbewerbsfähigkeit Luxemburgs im Rampenlicht, aufgrund neuer internationaler Steuerregeln ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Steuersenkungen für Unternehmen: Begrenzter Spielraum
Der Kampf gegen die Steuervermeidung internationaler Konzerne bringt zahlreiche neue internationale Regeln mit sich. Deren Auswirkungen und die Besonderheiten der Luxemburger Steuerlandschaft machen die kommende Steuerreform zu einem risikoreichen Unterfangen.
Finanzminister Pierre Gramegna sieht einen finanziellen Spielraum, um die Steuern für Unternehmen zu senken. Nicht alle teilen seinen Optimismus.