Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Steuerproblematik ungeklärt: Dienstwagen bleiben ein Zankapfel
Wirtschaft 7 Min. 20.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Steuerproblematik ungeklärt: Dienstwagen bleiben ein Zankapfel

Firmenwagen sind für Arbeitnehmer ein beliebtes Extra bei Gehaltsverhandlungen. Meist darf das Fahrzeug auch für den Weg zur Arbeitsstätte sowie private Zwecke genutzt werden.

Steuerproblematik ungeklärt: Dienstwagen bleiben ein Zankapfel

Firmenwagen sind für Arbeitnehmer ein beliebtes Extra bei Gehaltsverhandlungen. Meist darf das Fahrzeug auch für den Weg zur Arbeitsstätte sowie private Zwecke genutzt werden.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 7 Min. 20.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Steuerproblematik ungeklärt: Dienstwagen bleiben ein Zankapfel

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Vor knapp vier Jahren wurde erstmals die Frage aufgeworfen, wo luxemburgische Unternehmen Steuern zahlen müssen, wenn deutsche Grenzgänger ihren Dienstwagen auch privat nutzen. Seitdem sind die Firmen mit einer widersprüchlichen Steuerpraxis konfrontiert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Steuerproblematik ungeklärt: Dienstwagen bleiben ein Zankapfel“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Steuerproblematik ungeklärt: Dienstwagen bleiben ein Zankapfel“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Unternehmen hatte laut Finanzamt Trier wissentlich falsche Lohnbescheinigungen für deutsche Grenzgänger ausgestellt, sodass zuviel Steuer in Luxemburg und zu wenig Steuer in Deutschland abgeführt wurde.
Bei dem luxemburgischen Unternehmen handelte es sich laut Finanzamt um eine Spedition, die europaweit Warentransporte durchführt.
Deutsche Steuer auf Dienstwagen aus Luxemburg
Sowohl Deutschland als auch Luxemburg möchten Dienstwagen besteuern, die deutschen Grenzgängern von ihren luxemburgischen Arbeitgebern zur privaten Nutzung überlassen werden. Eine zwischenzeitlich veröffentlichte EU-Leitlinie ist rechtlich nicht bindend, das Problem besteht weiterhin.
Viele Grenzgänger nehmen ihre luxemburgischen Firmenwagen mit nach Hause und nutzen das Auto in der Freizeit.
Deutsche Steuer auf Dienstwagen aus Luxemburg
Der EU-Mehrwertsteuerausschuss hat sich abermals mit der umstrittenen Besteuerung von Dienstwagen befasst. Es wurde zur Sache eine Leitlinie veröffentlicht. Diese sei jedoch nicht bindend, heißt es in Brüssel.
Firmenwagen sind für Arbeitnehmer ein beliebtes Extra bei Gehaltsverhandlungen. Meist darf das Fahrzeug auch für den Weg zur Arbeitsstätte sowie private Zwecke benutzt werden.
Brüssel will Dienstwagen-Problematik klären
Die EU-Kommission will klären, wo luxemburgische Dienstwagen zu versteuern sind, wenn diese von Grenzgängern privat genutzt werden. Ende Januar soll sich der Mehrwertsteuerausschuss erneut damit befassen.
Seit Mitte 2013 wird bereits darüber diskutiert, wo luxemburgische Unternehmen Steuern zahlen, wenn deutsche Grenzgänger ihren Dienstwagen auch privat nutzen.
Deutsche Steuer auf luxemburgische Dienstwagen
In welchem Land müssen luxemburgische Unternehmen Steuern zahlen, wenn deutsche Angestellte ihre Dienstwagen auch privat 
nutzen? Die Firmen werden seit Monaten mit 
einer widersprüchlichen Steuerpraxis konfrontiert.
Viele Grenzgänger, die im Großherzogtum arbeiten, nehmen ihren Dienstwagen mit nach Hause und nutzen das Auto auch in der Freizeit.