Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Statt Brasserie de Luxembourg: Vertrieb von Super Bock läuft jetzt über Munhowen
Super Bock wird nun über Munhowen vertrieben.

Statt Brasserie de Luxembourg: Vertrieb von Super Bock läuft jetzt über Munhowen

Screenshot: unicer.pt
Super Bock wird nun über Munhowen vertrieben.
Wirtschaft 30.01.2017

Statt Brasserie de Luxembourg: Vertrieb von Super Bock läuft jetzt über Munhowen

Die portugiesische Biermarke Super Bock wechselt in Luxemburg den Besitzer. Das Bier wird nicht mehr über die Brasserie de Luxembourg vertrieben, sondern über Munhowen.

(miz) - Super Bock wechselt in Luxemburg sozusagen den "Besitzer": Das portugiesische Bier wird seit 1. Januar 2017 nicht mehr - wie bisher -  über die Brasserie de Luxembourg (Diekirch, Mousel) vertrieben, sondern über Munhowen (Bofferding), das teilte Munhowen am Montag auf Nachfrage hin mit.

Somit übernimmt Bofferding die Exklusivrechte für den Vertrieb von Super Bock in Luxemburg. Man freue sich, dass die Marke hierzulande aber schon jetzt so beliebt sei, heißt es vom Unternehmen weiter. 

Cafés, die einen Vertrag mit der Brasserie de Luxembourg haben, können das portugiesische Bier zwar nicht mehr vom Fass, dafür aber weiterhin in Flaschen anbieten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Endspurt
In gut zwei Monaten soll in Diekirch die neue Brauerei anlaufen. Das „Luxemburger Wort“ hatte Gelegenheit, sich auf der Baustelle umzusehen, wo künftig die Biere der Marken Diekirch und Mousel entstehen werden.
Visite de chantier nouvelle brasserie Diekirch . Photo : Pierre Matgé
Luxemburger werden beim Bier wählerischer
Auch wenn die Produktionsmenge der heimischen Braumeister nicht mehr das Niveau früherer Tage erreicht, so haben die Luxemburger dem Bier keineswegs abgeschworen. Die Trinkgewohnheiten haben sich jedoch geändert, und das Angebot ist breiter geworden.