Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Start-up OCSiAl: Das Einhorn mit dem magischen Pfeffer
Wirtschaft 5 Min. 17.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Start-up OCSiAl: Das Einhorn mit dem magischen Pfeffer

Im neuen Labor in Foetz erproben die Wissenschaftler von OCSiAl neue Anwendungen für die Graphen-Nanoröhrchen.

Start-up OCSiAl: Das Einhorn mit dem magischen Pfeffer

Im neuen Labor in Foetz erproben die Wissenschaftler von OCSiAl neue Anwendungen für die Graphen-Nanoröhrchen.
Foto:Guy Jallay
Wirtschaft 5 Min. 17.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Start-up OCSiAl: Das Einhorn mit dem magischen Pfeffer

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Das neue Labor des Start-ups OCSiAl in Foetz soll nur der Anfang sein – in Differdingen entsteht eine Produktionsanlage für Graphen-Nanoröhrchen für 250 Millionen Euro.

Der Wunderstoff, der ganze Industrien auf den Kopf stellen soll, sieht auf den ersten Blick enttäuschend unspektakulär aus: Ein schwarz-graues körniges Pulver, abgepackt in durchsichtige Plastikdosen. Doch der Stoff hat es in sich, versichert Konstantin Notman, der Europachef von OCSiAl. 

Das Start-up stellt Röhrchen aus Graphen her, die nur wenige Nanometer groß sind, also ein Millionstel Millimeter ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburger Firma im Club der Einhörner
Der Hersteller von Graphen-Nanoröhrchen mit Sitz in Luxemburg, CSiAl S.A., wurde kürzlich in den „CB Insights Global Unicorn Club“ aufgenommen, eine Liste von Startup-Unternehmen im Wert von einer Milliarde US-Dollar oder mehr.