Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Standard & Poor's bestätigt AAA für Luxemburg
Wirtschaft 15.09.2018

Standard & Poor's bestätigt AAA für Luxemburg

Eine weiterhin positive Wachstumsprognose für die nächsten zwei Jahre, stabile Verschuldung und ein Haushaltsüberschuss: Das sind die Grundlagen für die Bestätigung der Bewertung.

(C./LW) - Die Ratingagentur Standard & Poor's bestätigt das „AAA“-Rating von Luxemburg mit der Aussicht „stabil“. Das gab das Finanzministerium am Samstag in einem Communiqué bekannt. Grundlage der Bewertung ist eine positive Entwicklung der luxemburgischen Wirtschaft, mit einer durchschnittlichen Wachstumsprognose von ungefähr 3,4 Prozent für den Zeitraum 2017 bis 2020. Dieser positive Trend sei auf den Wiederanstieg des Konsums, welcher sich aus der Umsetzung der Steuerreform ab dem Jahr 2017 ergeben hat, und auf das nachhaltige Wachstum im Bereich der Finanzdienstleistungen zurückzuführen, so das Ministerium.


(FILES) - A closeup taken on December 31, 2011 in Lille, shows triple "A" letters (AAA) and Euros notes. Moody's on February 13, 2012 downgraded the debt ratings of Italy, Spain and Portugal and placed negative outlooks on France, Britain and Austria. The ratings agency cited their "susceptibility to the growing financial and macroeconomic risks emanating from the euro area crisis" and uncertainty over institutional reform in the euro area. AFP PHOTO PHILIPPE HUGUEN
Die heimlichen Herren des Zinsmarktes
Ratingagenturen: Was sie tun, wie sie es tun und welche Macht sie haben

Standard & Poor's gehe davon aus, dass Luxemburg weiterhin mittelfristig eine stabile und ausgewogene Haushaltspolitik umsetzen wird. Nach Ansicht der Ratingagentur stabilisiert sich die öffentliche Verschuldung für den Zeitraum 2017-2020 bei 18-19 Prozent des BIP, während der Haushaltsüberschuss weiterhin bei +0,3 Prozent des BIP für den gleichen Zeitraum liegt.

Zu den potenziellen Risiken gehören dabei die Entwicklung des Immobilienmarktes sowie die Herausforderungen aufgrund der Veränderungen im Bereich der internationalen Finanz- und Steuerbestimmungen.

Pierre Gramegna, Minister für Finanzen, kommentiert: „Kurz vor dem Abschluss des Haushaltsplanes für 2018 unterstreicht diese erneute Bestätigung des AAA-Ratings, dass die Entscheidungen der Regierung im Bereich der öffentlichen Finanzen angemessen und richtig waren. Das AAA-Rating ist ein wichtiger Vertrauensbeweis für die luxemburgische Wirtschaft, da es die Attraktivität des Landes für Investoren unterstreicht und somit zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beiträgt."  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Triple A und die Schuldfrage: Finanzminister im Faktencheck
Hat Blau-Rot-Grün dafür gesorgt, dass Luxemburg in den Augen der Ratingagenturen besser dasteht? Eine entsprechende Aussage von Finanzminister Gramegna bei der Vorstellung des Budgets hält einer Konfrontation mit der Wirklichkeit nicht stand. Ein Faktencheck.
Pierre Gramegna versucht die gute Bewertung Luxemburgs durch internationale Ratingagenturen sich und seiner Regierung zuzuschreiben - die Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache.