Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Spitzenelektronik aus Luxemburg
Wirtschaft 11 4 Min. 13.05.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Spitzenelektronik aus Luxemburg

Artec3D-Gründer Sergej Suchowej und Artjom Juchin (v.l.): Seit 2010 befinden sich Firmensitz und Produktion im Großherzogtum.

Spitzenelektronik aus Luxemburg

Artec3D-Gründer Sergej Suchowej und Artjom Juchin (v.l.): Seit 2010 befinden sich Firmensitz und Produktion im Großherzogtum.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 11 4 Min. 13.05.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Spitzenelektronik aus Luxemburg

Marco MENG
Marco MENG
Artec3D stellt in Dommeldingen 3D-Scanner her und exportiert sie in die ganze Welt. Sogar US-Präsident Barack Obama ließ sich von einem Scanner aus Luxemburg vermessen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Spitzenelektronik aus Luxemburg “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Spitzenelektronik aus Luxemburg “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Warum die Ventile von Sisto Armaturen in Echternach etwas Besonderes sind, liegt an der Membran als Abdichtung und Verschluss. Sie macht Sisto weltweit führend bei Ventilen für spezielle Anwendungen.
Wirtschaft - Reportage SISTO Armaturen S.A., industrie, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Luxemburger fliegen mit Produkten, die in ihrem Land hergestellt wurden, sehen aber nichts davon. Auch wer mit einem Doppelstock-Zug fährt, steht meist auf einer Zwischendecke aus Wabenpaneelen, die im Großherzogtum hergestellt wurden.
Für 60 Millionen Euro baute Euro-Composites seine Produktionskapazität in Echternach aus.
Was Clark Kent alias Superman dank Röntgenblick konnte, wollen Forscher mit einem neuen Verfahren möglich machen: anhand von 3D-Bildern eines bekleideten Menschen auf seine Anatomie schließen.