Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sozialplan in Luxemburg: Garanti Bank schließt ihre Pforten
Wirtschaft 08.03.2017

Sozialplan in Luxemburg: Garanti Bank schließt ihre Pforten

Sozialplan in Luxemburg: Garanti Bank schließt ihre Pforten

Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 08.03.2017

Sozialplan in Luxemburg: Garanti Bank schließt ihre Pforten

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Die Direktion der Garanti Bank S.A. Luxembourg Branch hat die Arbeitnehmenvertreter darüber informiert, dass das Geldinstitut im Großherzogtum bis zum 30. Juni dieses Jahres abgewickelt wird.

(aa) - Die Direktion der Garanti Bank S.A. Luxembourg Branch hat die luxemburgischen Arbeitnehmenvertreter darüber informiert, dass das Geldinstitut im Großherzogtum bis zum 30. Juni dieses Jahres abgewickelt wird.

Als Grund wurde der Transfer der hiesigen Aktivitäten zur Granti Bank auf Malta angegeben. Zwei solcher Institute mit identischen Beschäftigungsfeldern innerhalb der Eurozone seien nicht mehr gerechtfertigt. Man wolle Kosten sparen, hieß es.

Garanti gehört zur spanischen Gruppe der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA). Von der Entscheidung sind in Luxemburg 14 Beschäftigte betroffen. Die Verhandlungen zwischen Bank und Gewerkschaften Aleba, OGBL und LCGB haben begonnen.

Nach Auskunft der Aleba war die Bank seit 1993 in Luxemburg in den Bereichen Corporate-, Retail-, Private-, Investment-Banking und Zahlungsdienste tätig.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die „Subprime“-Krise trifft Luxemburg
Die Finanzkrise und der Zusammenbruch der außerhalb von Fachrkreisen weitgehend unbekannten Bank namens Lehman Brothers hatte den Menschen ins Bewusstsein gebracht, dass in einer globalisierten Welt jeder persönlich davon betroffen ist, wenn Finanzinstitute kollabieren.
A man under an umbrella walks past the logo of the financial group Fortis NV near the entrance the company's headquarters in Brussels February 10, 2009. Fortis shareholders are due to meet on Wednesday in Brussels for a crucial vote over the break-up of the stricken group agreed last October -- involving the Netherlands' purchase of Fortis's Dutch activities, Belgium's purchase of the Belgian banking arm Fortis Bank, and BNP Paribas' acquisition of Belgian assets.  REUTERS/Thierry Roge   (BELGIUM)
Weitere Schweizer Bank greift zu
Durch Zukäufe haben in den letzten Jahren Geldhäuser aus der Schweiz ihre Präsenz in Luxemburg deutlich erhöht. Jetzt greift auch die Bank Reyl zu und übernimmt hier die Öhman Bank.
A photo taken on June 15, 2013 shows a sign of the bank Reyl in the financial district of Geneva. French justice has opened on May 31, 2013 an investigation in connection with the activities of the private Reyl bank and French nationals holding accounts at the bank and suspected of tax evasion.   AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI
Paypal & Co.: Neue Konkurrenz für Banken
Verbraucher dürfte es freuen: Sie werden künftig deutlich einfacher Zahlungsdienste und Onlinebankingangebote nutzen können – unabhängig von ihrer Bank. Für klassische Finanzinstitute bedeutet das eine große Herausforderung.
Künftig werden Zahlungen online nicht mehr unbedingt von einer Kreditkarte abhängen.
Brexit: Was die Luxemburger Wirtschaft erwartet
Luxemburg gilt als eines jener Länder, das vom Brexit am stärksten betroffen sein wird. Wirtschaftsverbände und Ministerien bemühen sich, möglichst viele Unternehmen anzuziehen, doch die Unsicherheiten bleiben groß.
A copy of British Prime Minister Theresa May's Brexit letter in notice of the UK's intention to leave the bloc under Article 50 of the EU's Lisbon Treaty, is placed next to a European Flag in this March 29, 2017 photo illustration. REUTERS/Yves Herman /Photo Illustration