Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So schließt sich der Kreis: Wie Unternehmen Ressourcen schonen
Im Vergleich zur linearen Wirtschaft hat die Kreislaufwirtschaft zahlreiche Vorteile. So ist man in der Lage die begrenzte Anzahl an Ressourcen kontinuierlich weiterzubenutzen.

So schließt sich der Kreis: Wie Unternehmen Ressourcen schonen

Foto: Shutterstock
Im Vergleich zur linearen Wirtschaft hat die Kreislaufwirtschaft zahlreiche Vorteile. So ist man in der Lage die begrenzte Anzahl an Ressourcen kontinuierlich weiterzubenutzen.
Wirtschaft 4 Min. 14.04.2017

So schließt sich der Kreis: Wie Unternehmen Ressourcen schonen

Laurent SCHMIT
Kreislaufwirtschaft oder „économie circulaire“ ist ein Schlagwort, das in aller Munde ist. Doch selten wird klar, was damit gemeint ist. Drei Luxemburger Projekte zeigen, was in der Praxis möglich ist und wo es noch hakt.

Von Laurent Schmit

Viele der Gegenstände aus unserem Alltag haben eine beschränkte Lebensdauer: Sie werden produziert, gekauft, genutzt und dann entsorgt. Sie landen oft auf einer Deponie, während neue Ressourcen nötig sind, um neue Produkte herzustellen. An beiden Stellen wird es für Unternehmen ineffizient und teuer: Rohstoffe unterliegen starken Preisschwankungen und die Entsorgung auf Deponien verursacht hohe Kosten.

Für den Luxemburger Hartmetallspezialisten Ceratizit macht es besonders Sinn, stattdessen auf Wiederverwertung zu setzen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kreislaufwirtschaft: Das „bessere“ Recycling
Der EcoInnovation Cluster lud am Mittwoch zu einer Konferenz ein, um Unternehmen über die Kreislaufwirtschaft zu informieren. Dank dieser sei es möglich, Rohstoffe nahezu unendlich lange weiterzubenutzen.
Im Vergleich zur linearen Wirtschaft hat die Kreislaufwirtschaft zahlreiche Vorteile. So ist man in der Lage die begrenzte Anzahl an Ressourcen kontinuierlich weiterzubenutzen.