Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Skandal um Greensill bedroht das Stahlwerk Düdelingen
Wirtschaft 3 Min. 09.03.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Skandal um Greensill bedroht das Stahlwerk Düdelingen

2019 hat das GFG-Tochterunternehmen Liberty Steel einuge Stahlwerke von ArcelorMittal übernommen, unter anderem das in Düdelingen.

Skandal um Greensill bedroht das Stahlwerk Düdelingen

2019 hat das GFG-Tochterunternehmen Liberty Steel einuge Stahlwerke von ArcelorMittal übernommen, unter anderem das in Düdelingen.
Foto: Liberty Steel
Wirtschaft 3 Min. 09.03.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Skandal um Greensill bedroht das Stahlwerk Düdelingen

Marco MENG
Marco MENG
Pleite der dubiosen Bank kann zur Gefährdung für Liberty Steel werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Skandal um Greensill bedroht das Stahlwerk Düdelingen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Skandal um Greensill bedroht das Stahlwerk Düdelingen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der einstige ArcelorMittal-Chef Roland Junck ist heute Europachef von Liberty Steel, inzwischen achtgrößter Stahlhersteller außerhalb Chinas. Im Interview erklärt der Luxemburger die Strategie von Liberty Steel, und warum er davon selbst überzeugt ist.
Rücktritt vom Rücktritt: Stahlkonzern will das Werk im süditalienischen Tarent nun doch bis 2022 kaufen - Einigung mit italienischer Regierung über geänderten Kaufvertrag.
Smoke billows from the Ilva steel plant in Taranto, southern Italy, Wednesday, Nov. 28, 2012. A freak tornado has struck a steel plant in southern Italy that has been the center of a major dilemma for Premier Mario Monti's goverment. The Ilva plant in Taranto, Europe's largest steel plant, announced Monday it was closing, a blow to government efforts to keep its 12,000 employees working while managers address health concerns amid reports of an elevated incidence of cancer in the area. One worker was reported missing and some two dozen were injured when the tornado struck Wednesday. (AP Photo/Lapresse)
Der Liberty-Standort in Düdelingen wird demnächst von hohen Investitionen profitieren. Insgesamt 100 Millionen Euro wird sich die Niederlassung in Düdelingen mit dem Werk in Liège teilen.
Fin novembre, le groupe Liberty dévoilera ses ambitions pour son nouveau site.
ArcelorMittal will das italienische Stahlwerk Ilva kaufen und muss sich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen von anderen Werken trennen. Vier davon könnten nun an die Liberty House Group aus Großbritannien gehen.
ArcelorMittal bietet Werk Dudelange zum Verkauf, Foto Lex Kleren