Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Single Window for Logistics: Warten auf die zentrale Anlaufstelle
Panalpina würde gerne das Geschäft mit verderblicher Ware in Luxemburg voranbringen. Doch dazu müsste die zentrale elektronische Anlaufstelle am hiesigen Luftfrachtdrehkreuz erst einmal Realität werden.

Single Window for Logistics: Warten auf die zentrale Anlaufstelle

Foto: Guy Jallay
Panalpina würde gerne das Geschäft mit verderblicher Ware in Luxemburg voranbringen. Doch dazu müsste die zentrale elektronische Anlaufstelle am hiesigen Luftfrachtdrehkreuz erst einmal Realität werden.
Wirtschaft 5 Min. 24.02.2017

Single Window for Logistics: Warten auf die zentrale Anlaufstelle

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Panalpina würde gerne das Geschäft mit verderblicher Ware in Luxemburg voranbringen. Doch dazu müsste die zentrale elektronische Anlaufstelle am hiesigen Luftfrachtdrehkreuz erst einmal Realität werden.

Interview: Andreas Adam

Das international tätige Schweizer Transport- und Logistikunternehmen Panalpina war Vorreiter beim Umschlag pharmazeutischer Produkte auf dem Frachtflughafen Findel und würde nun gerne das Geschäft mit verderblicher Ware voranbringen. Doch dazu müsste die zentrale elektronische Anlaufstelle des Projektes „Single Window for Logistics“ am hiesigen Luftfrachtdrehkreuz erst einmal Realität werden.

Herr Kohl, der Flughafen Findel gilt bei Panalpina als Herzstück des Luftfrachtnetzwerkes mit regulären Charterflügen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Platz 6 in der EU: Luftfracht boomt am Findel
Der Luxemburger Flughafen steigt in der Top Ten der europäischen Frachtumschlagplätze. Ein neuer Akteur trieb das Frachtvolumen 2016 in die Höhe, so dass weiter ins Cargocenter am Findel investiert wird.
Das Vorfeld des Cargocenters bietet heute acht Frachtflugzeugen des Typs Boeing 747 Platz.
20 Jahre Cargocenter: Die Frachtdrehscheibe wird ausgebaut
Wenn es um die Bedeutung Luxemburgs in der Luftfrachtbranche geht, ist oft von der Frachtdrehscheibe die Rede. Gemeint ist damit letztlich das Cargocenter der LuxairGroup. In den kommenden Jahren soll es an die wachsende Tonnage angepasst werden.
Der Bau des Cargocenters begann 1994, zwei Jahre später im April folgte die offizielle Einweihung.
LuxairCargo: Sperrige und schwere Luftfracht im Aufwind
Der Luftfrachtabfertiger LuxairCargo schaut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Tonnage wuchs. Überdurchschnittlich legten sperrige und schwere Güter zu – ein Bereich, in den die LuxairGroup derzeit investiert.
9.12.Wi / Flughafen Luxemburg / Neue Halle Heavy Cargo / Luxair / Cargolux / foto:Guy Jallay
Luxembourg-Moscow flight route shelved indefinitely
Luxembourg Economy and Foreign Trade Minister Etienne Schneider has revealed that plans for a direct flight connection between the Grand Duchy and Moscow have been shelved indefinitely amid international tensions over Crimea.
Etienne Schneider
Gilles Schlesser rejoint le ministère de l'Économie
Directeur pendant les 15 dernières années du GIE Luxinnovation, l’Agence nationale pour la promotion de l’innovation et de la recherche, Gilles Schlesser a accompagné de nombreux projets de recherche et d’innovation au Luxembourg et sur le plan international.