Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Simbiosa“: Wie der Start ins Unternehmertum gelingen kann
Wirtschaft 4 3 Min. 10.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

„Simbiosa“: Wie der Start ins Unternehmertum gelingen kann

Christophe Prosperi (l.) und Stéphanie Reuter vor dem Restaurant „Simbiosa“.

„Simbiosa“: Wie der Start ins Unternehmertum gelingen kann

Christophe Prosperi (l.) und Stéphanie Reuter vor dem Restaurant „Simbiosa“.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 4 3 Min. 10.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

„Simbiosa“: Wie der Start ins Unternehmertum gelingen kann

Mara BILO
Mara BILO
Am 5. Oktober wurde das Lokal „Simbiosa“ im Bahnhofsviertel der Stadt Luxemburg eröffnet – mitten in der Corona-Pandemie.

Während viele Firmen aktuell vor dem Nichts stehen, Betriebe vor große Herausforderungen gestellt werden und Unternehmen mit dem Klima der Unsicherheit kämpfen müssen, wagen manche Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Das ist der Fall von Stéphanie Reuter (36), Christophe Prosperi (27) und Jérôme Bigard (35): Die drei haben am 5. Oktober das Lokal „Simbiosa“ im Bahnhofsviertel der Stadt Luxemburg eröffnet – mitten in der Corona-Pandemie.

„Das Restaurant ist aus der Krise heraus entstanden“, erklärt Stéphanie Reuter die mutige Entscheidung ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema