Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwerlastrakete „Falcon Heavy“ absolviert ersten kommerziellen Flug
Wirtschaft 12 1 12.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Schwerlastrakete „Falcon Heavy“ absolviert ersten kommerziellen Flug

Wirtschaft 12 1 12.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Schwerlastrakete „Falcon Heavy“ absolviert ersten kommerziellen Flug

Elon Musks Rakete brachte am Donnerstag einen saudi-arabischen Telekommunikationssatelliten in seine Umlaufbahn.

(dpa) - Die Schwerlastrakete „Falcon Heavy“ des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX von Tesla-Chef Elon Musk hat ihren ersten kommerziellen Flug erfolgreich absolviert. Sie brachte am Donnerstag (Ortszeit) den saudi-arabischen, rund 6500 Kilogramm schweren Telekommunikationssatelliten „Arabsat 6a“ in die Umlaufbahn, wie das Unternehmen twitterte.


The SpaceX Falcon Heavy takes off from Pad 39A at the Kennedy Space Center in Florida, on February 6, 2018, on its demonstration mission.
The world's most powerful rocket, SpaceX's Falcon Heavy, blasted off Tuesday on its highly anticipated maiden test flight, carrying CEO Elon Musk's cherry red Tesla roadster to an orbit near Mars. Screams and cheers erupted at Cape Canaveral, Florida as the massive rocket fired its 27 engines and rumbled into the blue sky over the same NASA launchpad that served as a base for the US missions to Moon four decades ago.
 / AFP PHOTO / JIM WATSON
"Falcon Heavy": Erfolgreicher Jungfernflug
Elon Musks Rakete „Falcon Heavy“, ist erfolgreich zu ihrem Jungfernflug ins All gestartet. Mit an Bord: ein E-Auto der Marke Tesla.

Gestartet war die rund 70 Meter hohe Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida.

Der Satellit soll laut NBC-Bericht Fernseh-, Internet- und Mobilfunkdienste für den Nahen Osten, Afrika und Europa bereitstellen.

Alle drei wiederverwertbaren Stufen der Rakete kehrten rund zehn Minuten nach dem Start sicher zur Erde zurück, zwei der sogenannten Booster landeten auf der Erde, einer auf einem Drohnenroboterschiff vor der Küste Floridas, wie es hieß.

Die Raketenantriebe basieren auf denen der Rakete „Falcon 9“, die seit 2012 Fracht zur Internationalen Raumstation ISS transportiert.


A handout picture released by SpaceIL and Israel Aerospace Industries (IAI) on April 11, 2019, shows a picture taken by the camera of the Israel Beresheet spacecraft, of the moons surface as the craft approaches and before it crashed during the landing. - Israel's attempt at a moon landing failed at the last minute Thursday when the craft suffered an engine  failure as it prepared to land and apparently crashed into the lunar surface. (Photo by - / AFP) / == RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / HO / Israeli Aerospace Industries (IAI)" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS ==
Israelische Mondlandung ist gescheitert
Auf den letzten Metern machte der Motor schlapp: Die israelische Raumsonde "Beresheet" hat ihren Flug zum Mond nicht erfolgreich abgeschlossen. Es war die erste privat finanzierte Mission dieser Art.

Ihren ersten Testflug hatte die „Falcon Heavy“ vor gut einem Jahr, am 6. Februar 2018. Sie hatte einen roten Tesla-Sportwagen mit an Bord.

SpaceX arbeitet auch mit der US-Raumfahrtbehörde NASA zusammen.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Israelische Mondlandung ist gescheitert
Auf den letzten Metern machte der Motor schlapp: Die israelische Raumsonde "Beresheet" hat ihren Flug zum Mond nicht erfolgreich abgeschlossen. Es war die erste privat finanzierte Mission dieser Art.
A handout picture released by SpaceIL and Israel Aerospace Industries (IAI) on April 11, 2019, shows a picture taken by the camera of the Israel Beresheet spacecraft, of the moons surface as the craft approaches and before it crashed during the landing. - Israel's attempt at a moon landing failed at the last minute Thursday when the craft suffered an engine  failure as it prepared to land and apparently crashed into the lunar surface. (Photo by - / AFP) / == RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / HO / Israeli Aerospace Industries (IAI)" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS ==