Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwere Zeiten für die Werbebranche
Wirtschaft 4 Min. 16.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Schwere Zeiten für die Werbebranche

Die Werbeausgaben in Luxemburg sind durch die Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen.

Schwere Zeiten für die Werbebranche

Die Werbeausgaben in Luxemburg sind durch die Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen.
Foto: Getty Images/iStockphoto
Wirtschaft 4 Min. 16.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Schwere Zeiten für die Werbebranche

Nadia DI PILLO
Nadia DI PILLO
Die Corona-Krise beschleunigt das Wachstum digitaler Werbung. Insgesamt ist jedoch ein Rückgang der Bruttowerbeinvestitionen in der Branche zu verzeichnen.

Das Corona-Virus und seine Auswirkungen sorgen seit Beginn der Krise für große Verunsicherung bei vielen Unternehmen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit „Neistart Lëtzebuerg“die Wirtschaft ankurbeln
Nach dem über zehn Milliarden Euro umfassenden Rettungspaket der letzten Wochen kündigt Finanzminister Pierre Gramegna zusätzliche Hilfen in Höhe von bis zu 800 Millionen Euro an. Die Regelung zur Kurzarbeit soll bis Jahresende gelten.
Lokales, Baustellen offen nach Krise, Corona, Covis-19, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Luxemburg: Wirtschaftsakteure reagieren auf Hilfspaket
Die Regierung hat am Mittwochabend ein Hilfspaket angekündigt, um die wirtschaftlichen Folgen des Corona-Virus abzufedern. Die Wirtschaftsakteure nehmen die Maßnahmen positiv auf. Für einige besteht aber noch Handlungsbedarf.
Der Horesca-Bereich ist durch die Corona-Krise besonders hart betroffen: Alle Restaurants im Land mussten ihre Türen schließen.