Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schuldenrückzahlung nur bei Kontoeröffnung
Wirtschaft 30.05.2022 Aus unserem online-Archiv
Russland

Schuldenrückzahlung nur bei Kontoeröffnung

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte angeordnet, dass Gas nur noch in Rubel bezahlt werden kann - bei den Staatsanleihen soll das Prinzip umgekehrt laufen.
Russland

Schuldenrückzahlung nur bei Kontoeröffnung

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte angeordnet, dass Gas nur noch in Rubel bezahlt werden kann - bei den Staatsanleihen soll das Prinzip umgekehrt laufen.
Foto: AFP
Wirtschaft 30.05.2022 Aus unserem online-Archiv
Russland

Schuldenrückzahlung nur bei Kontoeröffnung

Moskau will Schema für Gaszahlungen auch bei Schuldentilgung anwenden

(dpa) - Die Regierung in Moskau will ihre Auslandsschulden gegenüber den Besitzern von Staatsanleihen nur zurückzahlen, wenn diese ein Konto bei einer russischen Staatsbank eröffnen

Eine ähnliche Regelung hatte sie Ende März bereits für die Zahlung russischer Gaslieferungen verhängt. „Wie laufen die Rubelzahlungen für Gas ab: Uns werden Devisen überwiesen und hier werden sie auf Anweisung in Rubel getauscht und so verrechnet. Der Verrechnungsmechanismus für Eurobonds funktioniert genauso, nur in umgekehrter Richtung“, erläuterte Russlands Finanzminister Anton Siluanow das geplante Schema am Montag in der Tageszeitung „Wedomosti“. Die Regelung soll den drohenden technischen Bankrott Russlands abwenden.


28.05.2022, Ukraine, Lyssytschansk: Soldaten liegen auf einem Panzer und sitzen Fahrzeugen in den Außenbezirken der Stadt, in der Nähe von Sewerodonezk. Lyssytschansk ist eine Stadt am rechten Hochufer des Donez in der Region Luhansk. Die Stadt ist Teil eines Ballungsgebiets, zu dem auch Sewerodonezk und Rubischne gehören; die drei Städte bilden einen der größten Chemiekomplexe der Ukraine. Lyssytschansk ist nun die Frontlinie, da die russischen Truppen die Brücke, die Sewerodonezk mit Lyssytschansk verbindet, zerstört haben. Foto: Rick Mave/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Warum Putins Armee die Schlacht um den Donbass gewinnen könnte
Fast 100 Tage nach Kriegsbeginn kommt Russland einem Hauptziel näher, die Region Luhansk komplett der ukrainischen Kontrolle zu entreißen.

Russische Gaslieferungen müssen die europäischen Länder auf Anordnung von Kremlchef Wladimir Putin seit April in Rubel bezahlen. Dazu müssen die westlichen Gaskäufer ein Konto bei der staatlichen russischen Gazprombank eröffnen und dort Euro einzahlen. Die Gazprombank verrechnet die Summe dann in Rubel und zahlt sie an Gazprom.

Korrespondenzbanken blockieren Zahlungen

Bei den Staatsanleihen soll das Prinzip dem Plan Siluanows nach umgekehrt laufen. Russland zahlt bei der Bank Rubel ein, die rechnet diese in Euro oder Dollar um, und die Besitzer der Anleihen erhalten dann Devisen. Dazu müssten sie allerdings selbst ein Konto bei der Bank haben.


Maria Nikolyk, 83, stands on a street of the recently liberated village of Vysokopillya, Kherson region, on September 27, 2022, amid the Russian invasion of Ukraine. (Photo by Genya SAVILOV / AFP)
Selenskyj: „Wir befreien unser Land!“
Nach Scheinabstimmungen in mehreren besetzten ukrainischen Gebieten über einen Beitritt zu Russland spricht Moskau erwartungsgemäß von einem großen Erfolg.

Laut Siluanow dient das Schema dazu, die westlichen Zahlungssysteme zu umgehen. Das ist notwendig, weil die USA nach Russlands Angriff auf die Ukraine die bisher für die Auszahlung zuständigen westlichen Korrespondenzbanken angewiesen haben, russische Zahlungen zu blockieren. Das kann dazu führen, dass Moskau seine Schulden nicht bezahlen kann und für bankrott erklärt wird.     

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Scheinabstimmungen in mehreren besetzten ukrainischen Gebieten über einen Beitritt zu Russland spricht Moskau erwartungsgemäß von einem großen Erfolg.
Maria Nikolyk, 83, stands on a street of the recently liberated village of Vysokopillya, Kherson region, on September 27, 2022, amid the Russian invasion of Ukraine. (Photo by Genya SAVILOV / AFP)
Starker Rubel trotz Sanktionen
Trotz der westlichen Sanktionen, die Russlands Wirtschaft schwächen sollten, ist der Kurs der russischen Währung aber nun so stark wie seit 2017 nicht mehr. Wie kann das sein?
Der Rubel ist so stark wie seit Langem nicht mehr.