Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schonfrist
Warum das neue europäische Messverfahren für Neuwagen sich in Luxemburg erst später auf die Steuern auswirkt als bei den deutschen Nachbarn.

Schonfrist

Foto: dpa
Warum das neue europäische Messverfahren für Neuwagen sich in Luxemburg erst später auf die Steuern auswirkt als bei den deutschen Nachbarn.
Wirtschaft 3 Min. 05.09.2018

Schonfrist

Andreas ADAM
Andreas ADAM
In der Europäischen Union soll eine strengere Messmethode für Neuwagen fortan für realistischere Werte bei Abgasen und Verbrauch sorgen. Luxemburgs Autofahrer spüren die höheren Messwerte vorerst nicht im Geldbeutel, anders dagegen die deutschen Nachbarn.

Seit Samstag dürfen in der EU nur noch Autos neu zugelassen werden, die den Prüfstandard WLTP („Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure“) durchlaufen haben. Die EU-weit einheitlichen Untersuchungen sind gründlicher und länger als im bisherigen Verfahren NEDC („New European Driving Cycle“).

Das WLTP-Verfahren unterscheidet sich in vielen Punkten von seinem Vorgänger ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Autokauf 2017: Die Qual der Antriebswahl
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden darüber verunsichert sind, wofür sie sich noch guten Gewissens entscheiden können. Nun hat sich das „House of Automobile“ zu Wort gemeldet.
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden verunsichert sind, für welchen Antrieb sie sich noch guten Gewissens entscheiden können.
Editorial: Festival der Zukunft
Volkswagen, BMW, Mercedes-Benz – das Podium der Zulassungsstatistik 2016 steht für den Stellenwert des Autos in Luxemburg: „Premium“ dominiert. Diese Zahlen strafen all jene Lügen, die der Faszination Auto ein baldiges Ende nachsagen.
VW-Skandal: Belgischer VW-Importeur stoppt Verkauf
Im Fall der falschen CO2-Werte bei VW-Modellen verzichtet D'Ieteren Auto zeitweise auf den Verkauf der betroffenen Modelle - ein Viertel des Volkswagen-Angebots in Belgien. In Luxemburg wartet man weitere Informationen ab.
Volkswagen steckt tief in einer Vertrauenskrise.
Editorial: Im Teufelskreis
In zwei Wochen werden die Besitzer von Autohäusern abschätzen können, womit sie in diesem Jahr rechnen dürfen. Werden die Zulassungszahlen weiterhin steigen oder kommt es – wie von nicht wenigen befürchtet – zu einer leichten Eintrübung?