Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schocktherapie mit Nebenwirkungen
Wirtschaft 5 Min. 07.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Tabakindustrie

Schocktherapie mit Nebenwirkungen

Gruselige Fotos auf Tabakwaren drücken den Absatz und sorgen für geringere Steuereinnahmen – das deuteten kürzlich Berichte in deutschen Medien an.
Tabakindustrie

Schocktherapie mit Nebenwirkungen

Gruselige Fotos auf Tabakwaren drücken den Absatz und sorgen für geringere Steuereinnahmen – das deuteten kürzlich Berichte in deutschen Medien an.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 5 Min. 07.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Tabakindustrie

Schocktherapie mit Nebenwirkungen

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Gruselige Fotos auf Tabakwaren drücken den Absatz und sorgen für geringere Steuereinnahmen – das deuteten kürzlich Berichte in deutschen Medien an. In Luxemburg wurde die zugehörige EU-Richtlinie noch gar nicht umgesetzt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Schocktherapie mit Nebenwirkungen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Schocktherapie mit Nebenwirkungen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Obschon in Luxemburg immer weniger Zigaretten verkauft werden und der Absatz an Feinschnitttabak mehr oder weniger stabil ist, rechnet die Regierung für die kommenden Jahre dennoch mit leicht steigenden Steuereinkünften.
Der Verkauf von Zigaretten geht in Luxemburg seit Jahren zurück, der 
Absatz von Feinschnitttabak ist eher stabil.
Ende des Jahres kommen die neuen Zigarettenpackungen mit Schockbildern auch in Luxemburg in die Läden. Damit sollen vor allem Jugendliche davon abgehalten werden, zur Zigarette zu greifen.
ILLUSTRATION - A man holds up a pack of 'Lucky Strike' cigarettes with a shock photo and the warning label 'smoking causes 9 out of 10 cases of lung cancer' in a kiosk in Hamburg, Germany, 26 June 2016. According to a representative survey, the majority of Germany don't believe in the deterring effect of shock photos on packs of cigarettes. Photo:�Daniel Bockwoldt/dpa | usage worldwide
Interview mit HVL-CEO Christian Greiveldinger
Die Tabakmanufaktur Heintz van Landewyck hat einen neuen CEO und Präsidenten. Wir sprachen mit Christian Greiveldinger über Tabak als stigmatisiertes Produkt, die EU-Tabakrichtlinie und die Verantwortung für 2000 Arbeitsplätze.
Christian Greiveldinger, neuer CEO und Verwaltungsratspräsident der „Heintz van Landewyck“-Gruppe, kritisiert die EU-Tabakrichtlinie, die in nationales Recht umgesetzt werden muss.