Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Schlafende Konten“: Vergessene Vermögen
Wirtschaft 5 Min. 04.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Schlafende Konten“: Vergessene Vermögen

Die Erben von Bankkonten, die vor vielen Jahren eröffnet wurden, sind nicht immer leicht ausfindig zu machen. Deshalb wenden sich Banken oftmals an Privatdetektive und Erbenermittler.

„Schlafende Konten“: Vergessene Vermögen

Die Erben von Bankkonten, die vor vielen Jahren eröffnet wurden, sind nicht immer leicht ausfindig zu machen. Deshalb wenden sich Banken oftmals an Privatdetektive und Erbenermittler.
Lé Siebenaler / LW-Archiv
Wirtschaft 5 Min. 04.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Schlafende Konten“: Vergessene Vermögen

Thierry LABRO
Thierry LABRO
Was tun mit scheinbar herrenlosem Geld? In Hunderten von Fällen müssen Banken und Versicherungen teilweise großen Aufwand betreiben, um die Besitzer von Bankkonten oder Policen ausfindig zu machen. Die meiste Arbeit fließt jedoch ins Vorbeugen solcher Situationen.

Von Maxime Gillen

Sie sind wie das besonders gute Versteck, das man sich für geliebte oder wertvolle Dinge ausgedacht hat und das man nach einiger Zeit selbst nicht mehr wiederfindet – Bankkonten mit mehr oder weniger üppigen Geldreserven, auf die seit Jahren niemand mehr zugreift. 

Es gibt vielerlei Gründe, warum diese Konten nicht mehr genutzt werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Banken: Luxemburgs vergessene Konten
Auf vergessenen Konten bei luxemburgischen Banken liegt ein Millionenbetrag. Wie gehen Banken mit diesen „schlafenden“ Konten um? Und wer bereichert sich an dem ungenutzten Geld?
Viele Leute wissen nicht, dass sie noch Geld auf einem Bankkonto haben.
Vermögensverwaltung: Vom Umbruch zur Konzentration
Die Vermögensverwaltung ist weltweit im Wandel, das zeigt ein Bericht der Beratungsgesellschaft EY. In Luxemburg wollen die Banken nach dem Ende des Bankgeheimnisses vor allem ihre Einkünfte steigern und die Kosten senken.
ITV Olivier Maréchal vun EY (classement des banques), Foto Lex Kleren
Leitartikel: Spätfolgen
Es ist eine verpasste Chance: Bei der Einlagensicherung hätte der Finanzplatz als Musterschüler punkten können. Doch die Frist zur Umsetzung der EU-Richtlinie wurde verpasst - nicht etwa wegen falscher Prioritäten, sondern als Spätfolge anderer Entscheidungen.