Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schaufenster für den Juncker-Plan
Wirtschaft 10 5 Min. 27.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

Schaufenster für den Juncker-Plan

Am Freitag fand in der belgischen Hauptstadt die Einweihung einer zweitägigen Ausstellung zum Thema Juncker-Plan statt.

Schaufenster für den Juncker-Plan

Am Freitag fand in der belgischen Hauptstadt die Einweihung einer zweitägigen Ausstellung zum Thema Juncker-Plan statt.
Foto: Mara Bilo
Wirtschaft 10 5 Min. 27.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

Schaufenster für den Juncker-Plan

Mara BILO
Mara BILO
Ob groß oder klein – europäische Unternehmen, die finanzielle Mittel benötigen, um sich weiterzuentwickeln, können durch die EU unterstützt werden. Über den Impakt des mittlerweile bekannten Juncker-Plans konnten sich Besucher bei einer Ausstellung in Brüssel ein Bild machen.

Ihre langen blonde Haare sind nach hinten gebunden und sie trägt ein schlichtes schwarzes Hemd – auf den ersten Blick könnte Demie Cononelos einen strengen Eindruck machen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Juncker-Plan hilft kleinen Unternehmen
Über einen Finanzplan und das Sicherstellen der nötigen Geldmittel zerbrechen sich viele Kleinunternehmer den Kopf. Denn: Ohne Bares können Rechnungen nicht beglichen, Löhne nicht ausgezahlt werden. Da kommt der Juncker-Plan ins Spiel.
Eva Dobay und Peter Loosz in ihrem Restaurant „East Block“ in Esch/Alzette.
Juncker-Plan: Luxemburg ist bereit zum Durchstarten
Bei der Umsetzung des Juncker-Plans ist Luxemburg einigen anderen Ländern schon einen Schritt voraus. Erste Partnerschaften wurden bereits zwischen dem Europäischen Investitionsfonds und luxemburgischen Banken unterschrieben.
Carlo Thelen (Handelskammer), Patrick Nickels (SNCI), Pierre Gramegna (Finanzministerium),  Pim van Ballekom (BEI) und Emmanuel Baumann (SNCI) hatten am Donnerstag Grund zum Feiern.