Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Satelliten: SES setzt ihren Höhenflug fort
Wirtschaft 30.04.2015 Aus unserem online-Archiv

Satelliten: SES setzt ihren Höhenflug fort

Die Luxemburger Satellitengesellschaft startet produktiv ins Jahr 2015.

Satelliten: SES setzt ihren Höhenflug fort

Die Luxemburger Satellitengesellschaft startet produktiv ins Jahr 2015.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 30.04.2015 Aus unserem online-Archiv

Satelliten: SES setzt ihren Höhenflug fort

Beim Luxemburger Satellitenbetreiber stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Im ersten Quartal 2015 weist die SES einen Konzerngewinn von 131 Millionen Euro auf (+26,8 Prozent im Vergleich zu dem Vorjahreszeitraum).

(ml) - Der Luxemburger Satellitenbetreiber SES bleibt auf seinem Wachstumskurs. Im ersten Quartal 2015 weist der Konzern einen Umsatz von 477,8 Millionen Euro auf. Dies entspricht einer Zunahme von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das teilte das Betzdorfer Unternehmen am Donnerstag mit.

Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen erhöhte sich auf 356 Millionen Euro (+3,2 Prozent). Der Konzerngewinn wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26,8 Prozent auf 131 Millionen Euro.

“SES startete produktiv ins Jahr 2015. Mit neuen Investitionen setzen wir unsere Arbeit an der Schaffung der Grundlagen für unser weiteres Wachstum fort, bauen unsere Kapazitäten aus und können unsere technische Reichweite weltweit steigern", so Karim Michel Sabbagh, Präsident und CEO von SES.

Auch das Video-Geschäft wachse weiter.  Diese Entwicklung sei auch an den von der SES übertragenen HD-Kanälen sowie an der Anzahl privater Haushalte und Bevölkerungsgruppen abzulesen, die die SES über ihre Satellitenflotte abdecke. Besonders in den Schwellenmärkten sei es der SES gelungen, ihre Präsenz auszubauen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Volles Auftragsbuch: SES legt zu dank Übernahmen
2016 hat der Luxemburger Satellitenbetreiber mit 03b und RR Media zwei weitere Firmen in den Konzern integriert. Damit ist SES auf einem klaren Wachstumskurs. Dieses Jahr stehen dagegen fünf Satellitenstarts auf der Agenda.
In Betzdorf blickt man mit Zuversicht in die Zukunft.