Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Runde Sache mit Grip
Wirtschaft 14 6 Min. 27.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Runde Sache mit Grip

Carlos Cipollitti

Runde Sache mit Grip

Carlos Cipollitti
Pierre Matgé
Wirtschaft 14 6 Min. 27.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Runde Sache mit Grip

Marco MENG
Marco MENG
Das Unternehmen ist einer der größten Arbeitgeber in Luxemburg und drittgrößter Reifenhersteller der Welt: Goodyear. Am 29. August 1898 gegründet, feiert der Konzern demnächst seinen 120 Geburtstag. Carlos Cipollitti, Vizepräsident für die Produktentwicklung des Reifenherstellers sowie Generaldirektor des „Goodyear Innovation Center“ in Luxemburg, stand dem „Luxemburger Wort“ Rede und Antwort zur neuen Fabrik bei Düdelingen, dem „Mercury“-Projekt und den Reifen der Zukunft.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Runde Sache mit Grip“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die neue Reifenfabrik von Goodyear in Düdelingen ist jetzt offiziell eröffnet: voll automatisiert können hier kleine Stückzahlen wirtschaftlich hergestellt werden.
Wirtschaft, S.A.R. le Grand duc Henri, Chris Delanay, Franz Fayot, Eröffnung der Goodyear Fabrik in Dudelange, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Reifen als rollende Computer
Die Mobilitätskonzepte und damit die Infrastruktur der Städte werden sich zukünftig rasant und tiefgreifend verändern. Das verlangt auch nach neuen technischen Lösungen - was auch die Reifenhersteller dazu zwingt, radikal umzudenken. Ein Besuch im Goodyear-Forschungszentrum in Colmar-Berg.
Goodyear et le LIST ont signé jeudi après-midi un accord de collaboration dans la recherche et l'innovation pour préparer les pneus et les solutions de mobilité des années 2020 à 2030. Les enjeux sont aussi importants pour l'Américaine que pour le Luxembourg.
List et GoodYear unissent leurs forces,Signatures contrat List et GoodYear. Etienne Schneider,Carlos Cipollitti.Fernand Reinig.Foto.Gerry Huberty
Kompetenzzentrum für die Automobilindustrie
Um die Forschung und Entwicklung in der luxemburgischen Automobilindustrie voranzubringen und einen Austausch zwischen den hier ansässigen Zulieferern zu fördern, soll in den beiden kommenden Jahren ein neues Kompetenzzentrum entstehen.
Der sogenannte Automotive Campus wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach bei verschiedenen Gelegenheiten als Vorhaben für die Zukunft genannt. Nun wird es konkret.