Wählen Sie Ihre Nachrichten​

RTL wagt Prognose nach wieder besserem Geschäft
Wirtschaft 12.11.2020 Aus unserem online-Archiv

RTL wagt Prognose nach wieder besserem Geschäft

2019 hatte RTL 6,6 Milliarden Euro umgesetzt und dabei operativ 1,16 Milliarden Euro verdient.

RTL wagt Prognose nach wieder besserem Geschäft

2019 hatte RTL 6,6 Milliarden Euro umgesetzt und dabei operativ 1,16 Milliarden Euro verdient.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 12.11.2020 Aus unserem online-Archiv

RTL wagt Prognose nach wieder besserem Geschäft

Der Medienkonzern RTL Group hat im dritten Quartal besser abgeschnitten als erwartet.

(dpa) - Der Medienkonzern RTL Group hat im dritten Quartal besser abgeschnitten als erwartet und traut sich jetzt auch wieder eine Prognose für das laufende Jahr zu. „Unter der Annahme, dass sich die Erholung der Wirtschaft weiter fortsetzt, erwarten wir momentan einen Umsatz von etwa 5,8 Milliarden Euro“, teilte die Bertelsmann-Tochter am Donnerstag in Luxemburg mit. 

Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Firmenwerte (Ebita) rechnet das im September vom MDax in den SDax abgestiegene Unternehmen mit einem Wert von 720 Millionen Euro.    

Zuletzt hatte RTL wegen der Corona-Krise keine Prognose abgegeben, aber bereits klargestellt, dass Umsatz und operatives Ergebnis deutlich unter den Vorjahreswerten liegen werden. 2019 hatte RTL 6,6 Milliarden Euro umgesetzt und dabei operativ 1,16 Milliarden Euro verdient. Der ProSiebenSat.1-Konkurrent schnitt zudem im dritten Quartal besser ab als Analysten erwartet hatten. Dies lag vor allem an einer deutlichen Erholung des TV-Werbegeschäfts im Sommerquartal.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die RTL Group ist im Jahresvergleich schwach in das neue Geschäftsjahr gestartet. Als Grund gibt die Bertelsmann-Tochter das Ende der Sendung „American Idol“ im US-Sender Fox an.
15.2. Kirchberg/ RTL Group / Medien /  foto: Guy Jallay
Trotz schwächeren dritten Quartals
Trotz eines durchwachsenen dritten Quartals bleibt die RTL Group bei ihrer Umsatzprognose für das Gesamtjahr. Angepeilt werde weiterhin ein Plus zwischen 2,5 und 5 Prozent, teilte der ProSiebenSat.1-Konkurrent am Donnerstag in Luxemburg mit.