Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Quintet Private Bank verringert Verluste
Wirtschaft 23.04.2021

Quintet Private Bank verringert Verluste

Die Bank führte 2020 einen neuen Namen und eine neue Corporate Identity ein.

Quintet Private Bank verringert Verluste

Die Bank führte 2020 einen neuen Namen und eine neue Corporate Identity ein.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 23.04.2021

Quintet Private Bank verringert Verluste

Quintet Private Bank gab am Freitag ihre Finanzergebnisse für das Jahr 2020 bekannt.

(ndp) - Quintet Private Bank gab am Freitag seine Finanzergebnisse für das Jahr 2020 bekannt. Der Nettoverlust verringerte sich im Jahr 2020 auf 20,3 Millionen Euro verglichen mit einem Nettoverlust von 43,7 Millionen Euro im Vorjahr.

Quintet konnte die Gesamterlöse des Konzerns, einschließlich einmaliger Veräußerungsgewinne, auf 513 Millionen steigern, das entspricht einem Plus von 16 Prozent im Vergleich zu 2019. Das stabile Umsatzwachstum wurde durch einen Anstieg des gesamten Kundenvermögens gestützt, das zum 31. Dezember 2020 auf 85 Milliarden Euro angestiegen war, verglichen mit 81,5 Milliarden Ende 2019, schreibt die Bank am Freitag.


Namensänderung: Aus KBL epb wird Quintet
Neuer Name, neuer Markenauftritt: Die europaweit tätige Privatbankgruppe KBL European Private Bankers (KBL epb) heißt nun "Quintet Private Bank".

Die Bank, die 2020 einen neuen Namen und eine neue Corporate Identity einführte, habe im vergangenen Jahr „eine Reihe neuer Märkte erschlossen“, „ihre europäischen Geschäftszweige konsolidiert, über 350 Fachkräfte in allen Geschäftsbereichen eingestellt und ihre langfristigen Finanzierungsquellen diversifiziert“.

Schweiz und Kopenhagen

Im Mai letzten Jahres eröffnete Quintet seine Niederlassung in der Schweiz. Quintet Schweiz startete mit etwa 40 Angestellten und hat seine Mitarbeiterzahl bis Ende 2020 verdoppelt. Im Oktober eröffnete das Unternehmen zudem einen Geschäftszweig in Kopenhagen. Quintet Danmark startete mit fünf Mitarbeitern und hat die Größe seines Teams inzwischen verdoppelt. Im Dezember schloss Quintet die Fusion seiner in der EU ansässigen Tochterunternehmen ab und bildete unter dem Namen „Quintet Europe“ eine einzige Geschäftseinheit. 

„Auf diese Weise hat das Unternehmen seine organisatorische Komplexität verringert, seine betriebliche Effizienz gesteigert und verschafft damit seinen Kunden wichtige Vorteile“, so die Bank in ihrer Pressemitteilung.




Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Asien-Geschäft soll von der Schweiz aus gesteuert werden. Quintet Switzerland hat dafür Jing Zhang Brogle zum „Market Head, Asia International“ ernannt.
Der Hauptsitz von Quintet Private Bank befindet sich in Luxemburg.
Wenn Firmen in Europa Geld brauchen, setzen sie oft auf ihre Bank. Zu oft, meint die EU-Kommission. Sie möchte den Unternehmen deshalb die Finanzierung durch Investoren schmackhaft machen.
EU-Finanzmarktkommissar Jonathan Hill: „Wir haben ein Problem mit mangelnden Investitionen.“
(Foto: AFP)