Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Projekt für Passagierfluglinie zwischen China und Luxemburg
Wirtschaft 20.03.2014 Aus unserem online-Archiv

Projekt für Passagierfluglinie zwischen China und Luxemburg

Als fraglich gilt, ob der Findel derart viele Passagiere in einer vertretbaren Zeit zusätzlich abfertigen könnte.

Projekt für Passagierfluglinie zwischen China und Luxemburg

Als fraglich gilt, ob der Findel derart viele Passagiere in einer vertretbaren Zeit zusätzlich abfertigen könnte.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 20.03.2014 Aus unserem online-Archiv

Projekt für Passagierfluglinie zwischen China und Luxemburg

Die Henan Civil Aviation möchte Passagierflüge zwischen der chinesischen Stadt Zhengzhou und Luxemburg anbieten. "Das Projekt gibt es tatsächlich", bestätigte Adrien Ney, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der LuxairGroup.

(aa) - Die Henan Civil Aviation möchte Passagierflüge zwischen dem chinesischen Zhengzhou, die Hauptstadt der Provinz Henan, und Luxemburg anbieten. "Das Projekt gibt es tatsächlich", bestätigte Adrien Ney, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der LuxairGroup, dem Luxemburger Wort auf Anfrage."Wir unterstützen das Vorhaben und hoffen, dass es gelingt." Details über den genauen Stand der Dinge lägen ihm derzeit nicht vor. 

Ob das Projekt wirklich lohnend in die Tat umgesetzt werden kann, bleibt abzuwarten. Große Maschinen mit zirka 300 Passagieren müssten schon drei bis vier Rotationen pro Woche fliegen, heißt es aus Branchenkreisen. Fraglich ist auch, ob der Findel diese Passagiere in einer vertretbaren Zeit zusätzlich abfertigen könnte.

Ministerium: Vorteile für Findel und Luxair

Aus dem luxemburgischen Transportministerium hieß es ebenfalls, dass von chinesischer Seite Interesse bestehe. Man habe auch schon Gespräche geführt, allerdings liege bislang keine Anfrage vor. Sollte die Flugverbindung realisiert werden, bringe dies sicherlich Vorteile mit sich, sowohl für den Findel als auch für die Luxair.

Die Henan Civil Aviation Development and Investment Company wurde im August 2011 gegründet. Die chinesischen Finanziers wollen die Provinzhauptstadt Zhengzhou zu einem weltweit führenden Luftfracht-Stützpunkt und Logistik-Drehkreuz machen. Im Dezember war der erste Cargolux-Jumbo aus Zhengzhou auf dem Findel gelandet. Nun stehen offenbar auch Passagierflüge auf der Agenda.