Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Produkte aus Luxemburg: Ein neues Konzept für “Luxembourg House"
Wirtschaft 29.12.2015

Produkte aus Luxemburg: Ein neues Konzept für “Luxembourg House"

Das “Luxembourg House" eröffnete im Juni.

Produkte aus Luxemburg: Ein neues Konzept für “Luxembourg House"

Das “Luxembourg House" eröffnete im Juni.
Foto: Lex Kleren
Wirtschaft 29.12.2015

Produkte aus Luxemburg: Ein neues Konzept für “Luxembourg House"

Der Laden für Produkte aus dem Großherzogtum, der im Juni in der Hauptstadt eröffnet wurde, wechselt die Betreiber und das Konzept.

(lb) - Das "Luxembourg House" in der hauptstädtischen Rue de l'Eau eröffnete im Juni, um Produkte aus dem Großherzogtum zu vermarkten. Damals war Luxair als Betreiber ausgewählt worden, weil die Airline bereits Erfahrung im Betrieb von Läden am Flughafen Findel hatte.

Der Kontrakt, der mit dem Luxemburger Staat ausgearbeitet wurde, läuft jedoch Ende Dezember ab. Luxair selbst, welche bereits die Flughafengeschäfte unter der Marke „Buy Bye“ am Findel an den französischen Konzern Lagardère abgeben musste, sei LW-Informationen zufolge nicht daran interessiert gewesen, dieses Geschäft weiterzuführen.

Knapp eine handvoll Interessenten meldeten sich daraufhin auf das Ausschreibungsverfahren vom Staat, heißt es auf Anfrage im Wirtschaftsministerium. Der neue Betreiber des 85-Quadratmeter-Geschäftes heißt «Lëtzebuerg Design». Dabei handelt es sich um eine wirtschaftliche Interessensvereinigung, die von den Geschäftsfrauen Valérie Dubois und Christiane Wickler, Direktorin vom Pall Center, geführt wird.

Bisher wurden Nahrungsmittel aber auch handwerkliche Produkte aus Luxemburg verkauft, um das Image des Landes aufzuwerten. Zielgruppe waren bisher vor allem Touristen. Dies soll sich nun mit dem neuen Konzept ändern, welches auch auf eine institutionelle Kundschaft abzielt. Nach kurzen Renovierungsarbeiten soll das Geschäft im Januar neu eröffnen.

Die Betreibergesellschaft übernimmt die Auswahl der Produkte, die sich aufgrund ihrer Hochwertigkeit von denen der klassischen Souvenirläden abheben soll. Der Staat wird das Geschäft weiterhin mitfinanzieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Imagewerbung: "Luxembourg House" eröffnet im Juni
Rechtzeitig vor der europäischen Ratspräsidentschaft im Großherzogtum eröffnet in der Hauptstadt ein Laden, in dem Produkte "made in Luxembourg" angeboten werden. Betrieben wird er im Auftrag des Staats von der Airline Luxair.
Das Geschäft entsteht auf Nummer 2 in der Rue de l'Eau.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.