Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Premierminister Bettel fährt nach Davos
Wirtschaft 16.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Weltwirtschaftforum

Premierminister Bettel fährt nach Davos

Premierminister Bettel nutzte das Treffen in Davos in den vergangen Jahren für ein "Speeddating" mit Politikern und Konzernchefs.
Weltwirtschaftforum

Premierminister Bettel fährt nach Davos

Premierminister Bettel nutzte das Treffen in Davos in den vergangen Jahren für ein "Speeddating" mit Politikern und Konzernchefs.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 16.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Weltwirtschaftforum

Premierminister Bettel fährt nach Davos

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Im Schweizer Nobelort treffen sich ab Dienstag die Mächtigen und Reichen zum Austausch über den Zustand der Weltwirtschaft. Zum dritten Mal ist Luxemburg durch den Premierminister vertreten.

(las) - Ab Dienstag treffen sich 3.000 Firmenchefs, Politiker, Wissenschaftler und Stars im Nobelstädtchen Davos in der Schweiz. Zum dritten Mal wird Premierminister Xavier Bettel vom 17. bis zum 19 Januar mit von der Partie sein.

Xavier Bettel werde an Diskussionsrunden über die Zusammenarbeit in der Raumfahrttechnologie sowie über "Verantwortung in einer multipolaren Welt" teilnehmen. Außerdem werde der Premierminister der Vorsitz eines Treffens von jungen Entscheidern und Unternehmern zur Digitalisierung übernehmen, teilte das Staatsministerium mit.

Luxemburger Unternehmen sind dagegen in Davos kaum vertreten. Weder der Wirtschaftsverband Fedil, noch die Handelskammer oder "Luxembourg for Business and Innovation" koordinieren eine Luxemburger Präsenz. Aus eigener Initiative nehmen der Spezialist für Abwasserbehandlung Apateq, die Investmentfirma CVC Captial Partners, die Minenholding Eurasian Resources sowie das Fintech-Unternehmen Blockchain Luxembourg am Wirtschaftsforum teil.

Die Beteiligung am Weltwirtschaftsforum WEF sei für Xavier Bettel die Gelegenheit, viele Verantwortliche aus der Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und der Presse zu treffen, betont das Staatsministerium.

Stargast des WEF ist der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping. Die britische Premierministerin Theresa May sowie der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble werden ebenfalls in die Schweiz reisen. Erwartet werden auch über 1.000 Unternehmenschefs - darunter etwa Unilever, Goldman Sachs oder Google.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wie bei einem Speed-Dating bietet das Weltwirtschaftsforum die Gelegenheit, innerhalb weniger Tage mehrere Staats- und Regierungschefs sowie Unternehmensführer zu treffen. Xavier Bettel und Pierre Gramegna sind mit von der Partie.
An armed security personnel wearing camouflage clothing stands on the rooftop of a hotel, next to letters covered in snow reading "Davos", near the Congress Centre ahead of the opening of the 2018 World Economic Forum (WEF) annual summit on January 22, 2018 in Davos, eastern Switzerland.
The World Economic Forum (WEF) runs through January 23 - 26, focusing this year on the theme  "Creating a Shared Future in a Fractured World".    / AFP PHOTO / Fabrice COFFRINI