Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Post zahlt über zehn Millionen Euro Strafzinsen an EZB
Wirtschaft 17.05.2022
Sparguthaben belasten

Post zahlt über zehn Millionen Euro Strafzinsen an EZB

Claude Strasser, Generaldirektor des Post-Konzerns, setzt auf die Entwicklung neuer Geschäftsfelder.
Sparguthaben belasten

Post zahlt über zehn Millionen Euro Strafzinsen an EZB

Claude Strasser, Generaldirektor des Post-Konzerns, setzt auf die Entwicklung neuer Geschäftsfelder.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 17.05.2022
Sparguthaben belasten

Post zahlt über zehn Millionen Euro Strafzinsen an EZB

Marlene BREY
Marlene BREY
Negative Zinsen, dazu Cyberangriffe und weniger Briefe – das Ergebnis der Post Group schwächelt das fünfte Jahre in Folge.

Die Post Gruppe hat 2021 mehr als zehn Millionen Euro an Strafzinsen zahlen müssen, mehrheitlich an die Europäische Zentralbank (EZB). Das erklärte Claude Strasser, Generaldirektor des Post-Konzerns, am Dienstag bei der Präsentation des Jahresberichtes. Es ist nur eine der negativen Zahlen, die der Bericht vorlegt. 


Wirtschaft, Post, poste, Gabriel de la Bourdonnaye und Stéphane Omnes Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Post führt monatliche Kontogebühr ein
Post Finance vereinfacht die Tarifstruktur für CCP-Konten – manches wird kostenlos, wenn es nicht am Schalter durchgeführt wird.

Der Nettogewinn der Gruppe ist innerhalb des letzten Jahres von 36 Millionen Euro auf 28,7 Millionen Euro gesunken. Das habe vor allem „technische Gründe“, so Strasser, weil die Post mehr Steuern zahlen musste. Beim operativen Ergebnis (EBITDA) kann die Post einen Zuwachs verzeichnen: von 153 Millionen Euro im Jahr 2020 auf 159 Millionen Euro im Jahr 2021. Dort steht allerdings nur ein Plus, wenn man das letzte Jahr mit dem Krisenjahr vergleicht. Betrachtet man die Jahre seit 2017, ist auch das operative Ergebnis stetig gesunken. 

Die fetten Jahre sind vorbei

„Es ist momentan illusorisch, auf das Resultat von 2018, 2019 zurückzukommen“, sagt Strasser. Die Krise steckt der Gruppe in den Knochen.


ILLUSTRATION - Wiederholung vom 13.10.2021 - Zum Themendienst-Bericht vom 31. Dezember 2021: Wer sein Vermögen umverteilen oder sein Geld in ein neues Anlageprodukt stecken will, sollte sich unabhängig beraten lassen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Was die Zinsentwicklung für Sparkonto und Kredit bedeutet
Können Sparer sich auf steigende Zinsen freuen und müssen Kreditnehmer sie fürchten? Banken in Luxemburg geben Auskunft.

Bei der Entwicklung des Umsatzes in den einzelnen Sparten fällt vor allem auf, dass Post Finance sich negativ entwickelt. Der Umsatz lag 2019 noch bei 28 Millionen Euro, 2020 dann bei 24 Millionen Euro und 2021 nur noch bei 22 Millionen Euro. Besserung könnte es geben, wenn sich das Zinsumfeld ändert, so Strasser. Vor allem will die Post aber neue Geschäftsfelder erschließen. Denn der Markt hat sich verändert, auch in den anderen beiden Säulen der Post: Telekommunikation und der Zustellung von Post.

Einzig das Geschäft mit Paketen boomt

Der klassische Briefverkehr nimmt weiter ab. Hier gibt es ein Minus von 30 Prozent in den letzten fünf Jahren. Dafür wurden im letzten Jahr mehr als doppelt so viele Päckchen ausgeliefert wie noch 2017: knapp sieben Millionen waren es 2021.


Bankgebühren, Bargeld, Schalter
Banken und Kunden in der Gebührenfalle
Zwischen Strafzins und Kostenlos-Konto: Luxemburgs Geldhäuser zahlen eine halbe Milliarde Euro an „Parkgebühren“ bei der EZB.

Im Bereich Telekommunikation setzt die Post auf Glasfaser. Bis 2025 will die Gruppe komplett auf die sogenannte All-Ip-Technik umsteigen. Dann läuft sämtlicher Datenaustausch über das Internet.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bankdienstleistungen in Luxemburg
Post Finance vereinfacht die Tarifstruktur für CCP-Konten – manches wird kostenlos, wenn es nicht am Schalter durchgeführt wird.
Wirtschaft, Post, poste, Gabriel de la Bourdonnaye und Stéphane Omnes Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Die Finanzergebnisse 2019 von der Post können sich sehen lassen: Das Paketgeschäft mit Asien boomt, Mobilfunkanschlüsse nehmen weiter zu. Nur das Finanzgeschäft leidet unter niedrigen Zinsen.
Wirtschaft, Post Luxembourg: présentation résultats financiers 2019 Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Die Luxemburger Post beendet das Geschäftsjahr 2016 mit einem Gewinn von 23,5 Millionen Euro und einer Umsatzsteigerung von drei Prozent.
Post,Briefträger,Brief,facteur.Foto:Gerry Huberty