Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Platz 6 in der EU: Luftfracht boomt am Findel
Wirtschaft 3 20.01.2017

Platz 6 in der EU: Luftfracht boomt am Findel

Das Vorfeld des Cargocenters bietet heute acht Frachtflugzeugen des Typs Boeing 747 Platz.

Platz 6 in der EU: Luftfracht boomt am Findel

Das Vorfeld des Cargocenters bietet heute acht Frachtflugzeugen des Typs Boeing 747 Platz.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 3 20.01.2017

Platz 6 in der EU: Luftfracht boomt am Findel

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Der Luxemburger Flughafen steigt in der Top Ten der europäischen Frachtumschlagplätze. Ein neuer Akteur trieb das Frachtvolumen 2016 in die Höhe, so dass weiter ins Cargocenter am Findel investiert wird.

(las) - 2016 wuchs das Luftfrachtgeschäft am Findel um 8,2 Prozent und erreichte 820.000 Tonnen. Das Wachstum habe sich sich gegenüber 2015 verdoppelt und liegt deutlich über dem weltweiten Zuwachs von 3,2 Prozent. Allerdings lag das Volumen 2016 weiterhin unter dem Niveau von 2007 - sprich vor der Wirtschafts- und Finanzkrise.

In der Top 10 der europäischen Flughäfen rückt der Findel damit von Platz sieben auf Platz sechs vor. Ein höheres Frachtvolumen haben nur noch Frankfurt, Paris, Amsterdam, Heathrow und Leipzig-Halle.

Qatar Airways expandiert

Laut dem Flughafenbetreiber Luxairport trug Qatar Airways maßgeblich zum Wachstum des Frachtvolumens bei. Das Unternehmen erhöhte die Zahl der wöchentlichen Flüge von 6 auf 17 in der zweiten Jahreshälfte.

Mit einem Anteil von 82 Prozent der umgesetzten Luftfracht bleibt Cargolux der wichtigste Kunde des Luxemburger Flughafen. Doch Qatar Airways hat sich mit 44.170 Tonnen den zweiten Platz erobert, was einem Marktanteil von 5,4 Prozent entspricht. Diese direkte Konkurrenz für Cargolux sorgt für Diskussionen.

Investitionen in die Infrastruktur

Das Vorfeld des Cargocenters bietet heute acht Frachtflugzeugen des Typs Boeing 747 Platz. Vier dieser Maschinen können gleichzeitig be- bzw. entladen werden. Ende Januar beginnen die Arbeiten, um die Parkplätze für die 747 auf zwölf Positionen zu erhöhen. Die Arbeiten sollen Mitte 2018 abgeschlossen werden, betont Luxairport.

Besonders schnell wächst der Bereich sperrigen und schweren Güter zu. Luxair baut aktuell für rund eine Million Euro eine neue Lagerhalle für diese besondere Fracht.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

20 Jahre Cargocenter: Die Frachtdrehscheibe wird ausgebaut
Wenn es um die Bedeutung Luxemburgs in der Luftfrachtbranche geht, ist oft von der Frachtdrehscheibe die Rede. Gemeint ist damit letztlich das Cargocenter der LuxairGroup. In den kommenden Jahren soll es an die wachsende Tonnage angepasst werden.
Der Bau des Cargocenters begann 1994, zwei Jahre später im April folgte die offizielle Einweihung.
LuxairCargo: Sperrige und schwere Luftfracht im Aufwind
Der Luftfrachtabfertiger LuxairCargo schaut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Tonnage wuchs. Überdurchschnittlich legten sperrige und schwere Güter zu – ein Bereich, in den die LuxairGroup derzeit investiert.
9.12.Wi / Flughafen Luxemburg / Neue Halle Heavy Cargo / Luxair / Cargolux / foto:Guy Jallay
Flughafen Luxemburg: Größtes Frachtaufkommen seit 2008
Das Jahr 2014 wurde am Luxemburger Flughafen mit einem Frachtvolumen von insgesamt 708.078 Tonnen abgeschlossen. Das entspricht einem Anstieg um 5,1 Prozent gegenüber 2013. Gleichzeitig ist es das beste Ergebnis seit Beginn der Wirtschaftskrise.
Im vergangenen Jahr erhöhte sich das Frachtaufkommen das zweite Jahr in Folge und überstieg zum ersten Mal seit 2010 wieder die Marke von 700.000 Tonnen pro Jahr.