Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Personalisierte Medizin: Florett statt Schrotflinte
Wirtschaft 7 Min. 30.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Personalisierte Medizin: Florett statt Schrotflinte

Am LIST wird ein neuartiger Diagnosesensor entwickelt.

Personalisierte Medizin: Florett statt Schrotflinte

Am LIST wird ein neuartiger Diagnosesensor entwickelt.
Foto: Guy Wolff
Wirtschaft 7 Min. 30.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Personalisierte Medizin: Florett statt Schrotflinte

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Luxemburger Start-ups und Wissenschaftler arbeiten daran, medizinische Behandlungen stärker auf den Patienten zuzuschneiden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Personalisierte Medizin: Florett statt Schrotflinte“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Personalisierte Medizin: Florett statt Schrotflinte“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Reihe "Forschung in Luxemburg" präsentieren wir die Stipendiaten des European Research Council aus dem Großherzogtum. Diesmal geht es um Paul Wilmes und sein Team - sie erforschen, welche Rolle der Darm bei Krankheiten spielt.
Female with an illustration on her abdomen of intestines with colourful bacteria
Die Ursachen von Krebs liegen im Erbgut verborgen. Und da Wissenschaftler immer mehr aus den Buchstaben der DNA lesen können, erweist sich der Blick ins Erbgut bei Krebs als zunehmend hilfreich.
Gene des Tumors
Eines der komplexesten Organe des Menschen ist der Verdauungstrakt. Forscher der Universität Luxemburg simulieren die Funktion des menschlichen Darms mit einem patentierten Modell.
x