Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxair schließt Vertrag mit Ryanair
Wirtschaft 26.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Passagierhandling

Luxair schließt Vertrag mit Ryanair

Der erste kommerzielle Ryanair-Flug nach Luxemburg ist für den kommenden Sonntag programmiert.
Passagierhandling

Luxair schließt Vertrag mit Ryanair

Der erste kommerzielle Ryanair-Flug nach Luxemburg ist für den kommenden Sonntag programmiert.
Foto: Serge Braun
Wirtschaft 26.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Passagierhandling

Luxair schließt Vertrag mit Ryanair

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Eigentlich sollte die irische Billigairline der erste gewichtige Kunde des zweiten Passagierabfertigers am Findel, Aviapartner, werden. Doch es kam anders.

(aa) - Im Frühjahr 2016 kündigte die irische Billigairline 
Ryanair an, auch Luxemburg anfliegen zu wollen. Gleichzeitig sollte Ryanair der erste gewichtige Kunde des zweiten Passagierabfertigers am Findel, Aviapartner, werden.

Die Gespräche zwischen der Fluggesellschaft und dem neuen Handlingagenten liefen jedoch offenbar nicht zufriedenstellend. Statt zum 1. September, hieß es im Sommer 2016, werde Ryanair Luxemburg erst ab Ende Oktober bedienen.

Nun haben die Iren einen Handlingvertrag mit der Luxair unterzeichnet. Luxair hatte Aviapartner auch bereits den anderen Neuankömmling Flybe als Kunden weggeschnappt.

Aviapartner ist nach Angaben der Flughafengesellschaft lux-Airport derzeit noch gar nicht am Findel aktiv, bemüht sich aber weiterhin darum, hier Fuß zu fassen.

Der erste kommerzielle Ryanair-Flug nach Luxemburg ist für den kommenden Sonntag programmiert. Dann wird eine Boeing 737-800 von London-Stansted kommend den Findel ansteuern und wieder zurückfliegen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ryanairs erster Linienflug auf dem Findel
Zwei Monate später als geplant ist der erste Linienflug der Ryanair vom Flughafen Luxemburg am späten Sonntagabend gestartet. Die Boeing 737 stattete dem Findel nur einen kurzen Besuch ab.
Einen hastigen Besuch stattete die erste Ryanair-Linienmaschine dem Findel ab.
Passagierabfertigung am Findel
Der Platzhirsch lässt sich von seinem Herausforderer Aviapartner offenbar nicht so einfach verdrängen. Bislang ist unklar, ob die Belgier schon einen Kunden in Luxemburg gewinnen konnten, während die Luxair einen neuen Vertragsabschluss meldet.
Die britische Regionalfluglinie fliegt demnächst auch Luxemburg an.
Probleme mit dem Handlingpartner
Auf individueller Basis informiert der Billigflieger Ryanair derzeit luxemburgische Kunden darüber, dass gebuchte Flüge am Flughafen Findel nicht wie geplant stattfinden können. Tatsächlich verbirgt sich dahinter eine Riesenpanne zum Start des Luxemburg-Geschäfts.
Eigentlich sollten ab dem ersten September Ryanair-Maschinen zwischen Luxemburg und Porto sowie Luxemburg und London-Stansted verkehren.
Irische Billigairline kommt nach Luxemburg
Warum der Markteintritt von Ryanair dazu beitragen dürfte, die Passagierzahlen am Findel auf neue Rekordhöhen zu treiben und den Druck auf die Preise weiter zu erhöhen.
Ryanair beginnt mit zwei Destinationen ab Findel, will das Angebot aber später ausbauen. Nach London und Porto könnten später Madrid, Barcelona, 
Dublin, Manchester, Rom, Mailand und Berlin hinzukommen.
Gerüchte, dass die irische Billigairline Ryanair von Luxemburg aus starten könnte, gab es in der Vergangenheit zur Genüge. Doch nun haben die Iren eine Pressekonferenz anberaumt. Auch die Luxair hat bereits reagiert.
Ryanair hatte laut Infrastrukturminister François Bausch schon einmal eine Pressekonferenz angekündigt und dann wieder abgesagt.