Parlament

"1-Euro-Gesellschaft" wird Anfang 2017 konkret

Die zusätzlichen Firmengründungen sollen die Wirtschaft ankurbeln.
Die zusätzlichen Firmengründungen sollen die Wirtschaft ankurbeln.
Foto: Shutterstock

(ml) - Die "Société à responsabilité limitée simplifiée" (SARL-S) wird im Januar kommenden Jahres Wirklichkeit. Dies kündigte das Parlament per Twitter an.

Demnach wird es möglich sein, ohne großen bürokratischen Aufwand und mit nur einem Euro Startkapital ein Unternehmen zu gründen. Das ist wesentlich günstiger als bei einer herkömmlichen Gmbh, die ein Startkapital in Höhe von rund 12.500 Euro erfordert. Bei der "Société anonyme" (SA) ist sogar ein Mindestkapital von fast 31.000 Euro vorgesehen. Da jedoch nicht jeder dieses Geld aufbringen kann, blieben bisher zahlreiche Vorhaben auf der Strecke.

Keine Notariatspflicht

Die Reform des Gesellschaftsrechts verfolgt ein wirtschaftliches Ziel. Durch geringere Kosten soll der Unternehmergeist gefördert werden. Die vereinfachten Firmengründungen sollen die Wirtschaft ankurbeln und neue Arbeitsplätze schaffen. Bei der Gründung der SARL-S soll die Notariatspflicht wegfallen. Der Gesellschafter spart dadurch sowohl Geld als auch Zeit. Die Einschreibung im Handelsregister erfolgt binnen einem Tag elektronisch über ein Standartformular. Das Handelsregister hat drei Tage Zeit, um die Firmengründung anzuerkennen. Statt 121 Euro sollen für die Einschreibung lediglich 15 Euro verlangt werden.

In Sachen "1-Euro Gesellschaft" spielt Luxemburg keine Vorreiterrolle. Zahlreiche Länder verfügen bereits über eine ähnliche Gesetzgebung. In Luxemburg war die Umsetzung der Idee eine Schwergeburt. Der Gesetzentwurf stammt aus dem Jahr 2007. Der damalige CSV-Justizminister Luc Frieden hatte den Entwurf eingereicht, bevor es in einer Schublade landete. Erst 2014 wurde das Gesetzesprojekt wieder aufgegriffen. In den vergangenen zwei Jahren hat ein Unterausschuss der parlamentarischen Justizkommission intensiv daran gearbeitet.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.