Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Panalpina feiert rundes Jubiläum
Wirtschaft 12 23.09.2015 Aus unserem online-Archiv
25 Jahre Frachtflüge in die USA

Panalpina feiert rundes Jubiläum

Wirtschaft 12 23.09.2015 Aus unserem online-Archiv
25 Jahre Frachtflüge in die USA

Panalpina feiert rundes Jubiläum

Der Schweizer Transport- und Logistikdienstleister hat am Mittwoch in Luxemburg ein rundes Jubiläum in der Luftfracht gefeiert. Seit 25 Jahren verbindet Panalpina Europa und die USA mit regulären Frachtflügen zwischen Luxemburg und Huntsville, Alabama.

(aa) - Der Schweizer Transport- und Logistikdienstleister Panalpina hat bereits 1973 in Luxemburg seine ersten Aktivitäten mit Charterflügen nach Westafrika aufgenommen. Seit 25 Jahren verbindet Panalpina Europa und die USA mit regulären Frachtflügen zwischen Luxemburg und Huntsville, Alabama. Am Mittwoch hat Panalpina in Luxemburg dieses rundes Jubiläum in der Luftfracht gefeiert. 

Mit ihrem kontrollierten Luftfrachtnetzwerk kann die Panalpina Flüge und Routen nach Kundenbedürfnissen ausrichten. Offiziell wird dabei fortan nicht mehr vom „kontrollierten Luftfrachtnetzwerk“, sondern vom Panalpina Charter Network gesprochen.

Atlas-Air-CEO kam eigens nach Luxemburg

An der Feier auf dem Gelände des Cargocenters nahmen u. a. Panalpinas Luftfrachtchef, Lucas Kuehner, der Verwaltungsratspräsident, Rudolf Hug, sowie der Gateway Manager für Luxemburg, Helmuth Scholz, teil. Dabei waren auch der luxemburgische Transportminister, François Bausch, sowie Vertreter der Luxair Group und von Atlas Air.

Panalpina ist dafür bekannt, Frachtflugzeuge zu mieten bzw. zu chartern. In Luxemburg wird vor allem mit Atlas Air und Cargolux zusammengearbeitet. Während Atlas-Air-CEO William J. Flynn eigens nach Luxemburg reiste, weilte Cargolux-CEO Dirk Reich zur Feierstunde noch wegen einer Verwaltungsratssitzung der Cargolux im fernen China.

Interview mit Country Manager Helmuth Scholz und Luftfrachtchef Lucas Kuehner vom 13. Juni 2015:

[Wort+] Panalpinas Pharmageschäft boomt „Wir waren Vorreiter und machten Druck“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vier neue Stellplätze für Frachtflugzeuge vor dem Cargocenter sind seit letzter Woche in Betrieb. Die Erweiterung soll dem Findel Platz 6 beim Frachtumschlag in Europa sichern. Doch weitere Engpässe sind absehbar.
28.07.2008 Luxair Cargocenter. Foto:Tessy Hansen
In seinem zweiten von drei Bildbänden über den Flughafen Findel widmet sich Hobby-Fotograf Serge Braun den Cargoairlines und ihren Maschinen.
Im Januar 1991 erhielt die Cargolux ihre erste von Air Foyle gemietete AN-124 Ruslan.
Kooperation in der Luftfrachtbranche
Cargolux-CEO Richard Forson sieht kein Risiko in der Partnerschaft mit der Fluggesellschaft Emirates vom Persischen Golf, sondern vertritt die Ansicht, dass sich beide gut ergänzen und am Ende profitieren werden.
27.9. Flughafen Findel / Cargocenter / Cargolux  / Lufftfahrt / Frachflugzeug Foto: Guy Jallay
Transportminister Bausch optimistisch
Luxemburg ist dabei seine einheitliche Anlaufstelle für Logistik, die "Single Window for Logistics", auf den Weg zu bringen. Akteure aus der Luftfrachtbranche wie der Dienstleister Panalpina warten schon darauf, dies endlich nutzen zu können.
"Es wird intensiv an der Single Window for Logistics gearbeitet", so Minister François Bausch am Rande der 25-Jahr-Feier der Panalpina-Verbindung zwischen Luxemburg und Huntsville, Alabama (USA).
Die Wenigsten wissen, dass die Strecke Luxemburg – Huntsville eine der wichtigsten Luftfracht-Routen der Welt ist. Der Schweizer Logistikkonzern Panalpina verbindet mit Hilfe der Flughäfen beider Städte Europa mit den Vereinigten Staaten.
Die neue Boeing 747-8 Freighter mit dem Panalpina-Schriftzug beim „Flyby“ am Findel: Mit zwei dieser Riesenjumbos verbindet Panalpina Luxemburg mit dem Rest der Welt.