Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Olinger: „Das Triple A ist Teil unseres Nation Branding“
Wirtschaft 10 Min. 21.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Olinger: „Das Triple A ist Teil unseres Nation Branding“

UEL-Direktor Jean-Paul Olinger.

Olinger: „Das Triple A ist Teil unseres Nation Branding“

UEL-Direktor Jean-Paul Olinger.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 10 Min. 21.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Olinger: „Das Triple A ist Teil unseres Nation Branding“

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Wünsche der Arbeitgeber an die neue Regierung: UEL-Direktor Jean-Paul Olinger spricht Klartext.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Olinger: „Das Triple A ist Teil unseres Nation Branding““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Olinger: „Das Triple A ist Teil unseres Nation Branding““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seit Anfang Januar verteidigt Jean-Paul Olinger die Interessen von 35.000 Unternehmen. Der neue Generalsekretär der UEL hat die Ansprüche und Anliegen schon verinnerlicht. Ein Gespräch über Mindestlöhne und Wachstum.
Foto: Serge Daleiden
Leitartikel
Hundert Euro mehr für alle Beschäftigten am untersten Ende der Lohnskala – diese Idee, von Arbeitsminister Nicolas Schmit lanciert, hat das Potenzial, die LSAP-Basis zu mobilisieren.
Hohe Wohnungskosten in Luxemburg
Wie in andern Ländern auch gibt es hierzulande einen automatischen Mechanismus zur Mietpreisbegrenzung. Die Wirksamkeit solcher Maßnahmen ist allerdings mehr als umstritten.
Hohe Mietkosten stellen heute für viele Gering- und Mittelverdiener eine zunehmende Belastung dar.
Annuaire de la Compétitivité 2015
Die Unternehmervereinigung UEL nimmt in ihrem Almanach erneut die Wettbewerbsfähigkeit des Großherzogtums kritisch unter die Lupe. Zu den Verbesserungsvorschlägen gehört auch in diesem Jahr wieder die Abschaffung des Indexes.
Während Luxemburg im vergangenen Jahr ein Beschäftigungswachstum von 2,4% vermelden durfte und damit unter die TOP5 in der EU kam, blieb die Arbeitslosenquote mit 5,9% stabil.
DuPont-Werksdirektor Claude Metzdorf
DuPont ist weltweit einer der größten Konzerne der chemischen Industrie und schon seit über 50 Jahren in Luxemburg vertreten. Seit rund einem Jahr hat der Standort mit Claude Metzdorf einen neuen Werksdirektor.
Claude Metzdorf hat im vergangenen Frühjahr die Leitung des DuPont-Werkes in Contern von Arsène Schiltz 
übernommen.
Mit Lohnkosten von durchschnittlich 60000 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer liegt Luxemburg an dritter Stelle der EU hinter Schweden und Dänemark, aber noch vor den Niederlanden, Belgien und Frankreich.
Berechnet auf den Durchschnitt für alle Arbeitnehmer hat Luxemburg nach Schweden und Dänemark die dritthöchsten Lohnkosten in der EU.