Wählen Sie Ihre Nachrichten​

OECD bestätigt positive Aussichten
Wirtschaft 07.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Wirtschaftswachstum

OECD bestätigt positive Aussichten

Die Teilnehmer des jährlichen OECD Forum posieren vor dem Sitz der Organisation in Paris.
Wirtschaftswachstum

OECD bestätigt positive Aussichten

Die Teilnehmer des jährlichen OECD Forum posieren vor dem Sitz der Organisation in Paris.
Foto: AFP
Wirtschaft 07.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Wirtschaftswachstum

OECD bestätigt positive Aussichten

Die OECD erwartet in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 4,5 Prozent. Im kommenden Jahr soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 4,2 Prozent steigen.

(M.G.) - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bestätigt am Mittwoch die positiven Aussichten der nationalen Statistikbehörde Statec für die Luxemburger Wirtschaft.

Die OECD erwartet in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 4,5 Prozent. Im kommenden Jahr soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 4,2 Prozent steigen. Damit liegen die Zahlen der OECD leicht unter den Prognosen des Statec, die bei 4,8 Prozent liegt.  

Außerdem begrüßt die OECD, die Strategie der Luxemburger Regierung die Wirtschaftszweige der digitalen Technologien und der erneuerbaren Energien weiter auszubauen.

Positiv wird ebenfalls der Rückgang der Arbeitslosenquote auf sechs Prozent gewertet, obwohl diese immer noch hoch sei. Um die Zahl der Arbeitslosen weiter zu senken, sollte die nationale Arbeitsmarktpolitik, laut OECD, verstärkt auf Weiterbildungsprogramme für Arbeitslose setzen und das Schulsystem, vor allem im Bereich der Erwachsenenbildung, weiter verbessern.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Wirtschaft brummt, die Zahl der Arbeitsplätze nimmt zu, der Luxemburger Finanzplatz gehört zu den Top-drei-Finanzzentren der EU. Aber: Wirtschaftliches Wachstum ist nicht alles – oder etwa doch? In der Regierungskoalition gehen die Meinungen darüber auseinander.
Windanlagen, Windräder
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwartet auch in den kommenden Jahren ein stabiles Wachstum der Weltwirtschaft.
2017 soll Luxemburgs Bruttoinlandsprodukt um knapp fünf Prozent steigen. Damit liegt das Land erneut mehr als zwei Prozent über dem Durchschnitt der Eurozone. Warum das so ist, lesen Sie hier.
Statec: “Une croissance risquée: pourquoi le Luxembourg s’en tire mieux que la zone euro, avec Franz Fayot, Yves Kuhn, Patrick Wies, Thierry Raizer, Foto Lex Kleren
Die OECD hat ihren Wirtschaftsausblick nach einem schwachen Jahresauftakt nach unten korrigiert, rechnet aber weiter mit einer schrittweisen Belebung der Welt-Konjunktur.
Für Luxemburg erwartet die Organisation ein Wachstum von 2,7 Prozent in diesem Jahr und 2,9 Prozent für 2016. (Foto: Guy Wolff)
Schwache Wachstumsentwicklung
Dem Wirtschaftsausblick der OECD zufolge wird die luxemburgische Wirtschaft 2016 die aktuellen Wachstumswerte nicht erreichen können. Die Haushaltskonsolidierung müsse weiter vorangetrieben werden.
Als Hauptgrund für die schwache Entwicklung der luxemburgischen Wirtschaft nennt die OECD den Wegfall der Mehrwertsteuereinnahmen aus dem E-Commerce.