Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neues Geschäftsmodell für Kunstmärkte: eine gewinnbringende Idee
Wirtschaft 5 Min. 18.04.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Neues Geschäftsmodell für Kunstmärkte: eine gewinnbringende Idee

Zu den nun im Millionen-Euro-Bereich gehandelten Kunstwerken des amerikanischen Künstlers Robert Rauschenberg gehört „Charlene“. Im Mai des vergangenen Jahres wurde das Gemälde im Museum of Modern Art (MoMA) in New York ausgestellt.

Neues Geschäftsmodell für Kunstmärkte: eine gewinnbringende Idee

Zu den nun im Millionen-Euro-Bereich gehandelten Kunstwerken des amerikanischen Künstlers Robert Rauschenberg gehört „Charlene“. Im Mai des vergangenen Jahres wurde das Gemälde im Museum of Modern Art (MoMA) in New York ausgestellt.
Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa
Wirtschaft 5 Min. 18.04.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Neues Geschäftsmodell für Kunstmärkte: eine gewinnbringende Idee

Mara BILO
Mara BILO
Reich an Talent und Kreativität, aber bitterarm: Viele Künstler teilen dieses Schicksal. Eine Studie der Luxembourg School of Finance zeigt, dass Kunstschaffende auch dauerhaft mit ihren Werken Geld verdienen könnten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Neues Geschäftsmodell für Kunstmärkte: eine gewinnbringende Idee“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Salon Printemps beim CAL
Künstler auf Augenhöhe: Der Cercle Artistique zeigt „Art Brut“ aus verschiedenen „Ateliers protégés“. Das Motto lautet „Faux pas“.
Kultur, CAL  Exposition Faux Pas, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Auf dem internationalen Auktionsmarkt wird Kunst von Frauen zu niedrigeren Preisen gehandelt als Kunst von Männern. Das zeigen Forschungsergebnisse der Luxembourg School of Finance. In Luxemburg sind auch mehr Männer als Frauen im Kulturbereich tätig.
Dans l'atelier de Robert et Kevin Brandy.
Nach der Spekulationsblase
Kunst verkauft sich wieder gut. Sind die erzielten Preise 
gerechtfertigt? Wir haben mit Roman Kräussl darüber gesprochen, wie man den wahren Wert von Kunst schätzen kann.
Roman Kräussl sagte als Einziger vor zweieinhalb Jahren eine Blase am Kunstmarkt voraus.
Hat Ihnen ein banales Straßenschild ein Lächeln entlockt? Mit seinen Aufklebern verwandelt der französische Street-Art-Künstler Clet weltweit Verkehrszeichen in poetische Street-Art-Kunstwerke – nun auch in Luxemburg.
Clet präsentierte seine Werke persönlich anlässlich der "Luxembourg Art Fair".
Jean-Pierre Junius feiert 90. Geburtstag
An diesem 28. Januar feiert der bekannte Luxemburger Maler Jean-Pierre Junius seinen 90. Geburtstag.
Der Künstler in seinem Atelier in Schifflingen.