Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neuer Gesetzentwurf: Luxemburger Banken wollen Daten auslagern
Wirtschaft 5 Min. 14.11.2016
Exklusiv für Abonnenten

Neuer Gesetzentwurf: Luxemburger Banken wollen Daten auslagern

Der Kunde soll im Voraus informiert werden, wenn seine Daten an eine externe Firma übertragen werden.

Neuer Gesetzentwurf: Luxemburger Banken wollen Daten auslagern

Der Kunde soll im Voraus informiert werden, wenn seine Daten an eine externe Firma übertragen werden.
(Shutterstock)
Wirtschaft 5 Min. 14.11.2016
Exklusiv für Abonnenten

Neuer Gesetzentwurf: Luxemburger Banken wollen Daten auslagern

Nadia DI PILLO
Nadia DI PILLO
Die eigenen Bankdaten sind den Luxemburgern heilig. Nun aber sieht ein neuer Gesetzentwurf vor, dass Luxemburger Banken künftig Kundendaten zur Weiterverarbeitung auch ins Ausland weitergeben dürfen.

(ndp) - Die eigenen Bankdaten sind den Luxemburgern heilig. Nun sieht aber ein neuer Gesetzentwurf vor, dass Luxemburger Banken künftig Kundendaten zur Weiterverarbeitung auch ins Ausland weitergeben dürfen.

Ziel ist es, den Datenaustausch zwischen Banken und verschiedenen Finanzdienstleistern zu vereinfachen. In diesem Rahmen soll das Bankgeheimnis aufgeweicht werden. Müssen Bankkunden nun um die Sicherheit ihrer Daten fürchten?

Was ist konkret geplant?

Für Banken besteht im Rahmen ihrer geschäftlichen Aktivitäten häufig Bedarf, personenbezogene Daten unter den einzelnen gruppenangehörigen Gesellschaften zu verarbeiten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.