Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Hilfe für Selbstständige
Wirtschaft 08.01.2021

Neue Hilfe für Selbstständige

Mittelstandsminister Lex Delles (DP).

Neue Hilfe für Selbstständige

Mittelstandsminister Lex Delles (DP).
Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Wirtschaft 08.01.2021

Neue Hilfe für Selbstständige

Luxemburgs Regierung hat eine Unterstützung für Selbstständige in der Corona-Krise auf den Weg gebracht.

(mab) - Der Regierungsrat hat am Freitag auf Vorschlag des Ministers für den Mittelstand, Lex Delles (DP), einen Gesetzesentwurf verabschiedet, mit dem eine neue einmalige und nicht rückzahlbare Finanzhilfe für Selbstständige eingeführt werden soll.

Die Höhe der neuen Beihilfe richtet sich nach der beitragspflichtigen Einkommensstufe, in die der Antragsteller fällt. Die Beträge sind in den Stufen 3.000, 3.500 und 4.000 Euro gestaffelt. Die Beihilfe können Personen in Anspruch nehmen, die hauptberuflich selbständig und an das Sozialversicherungssystem angeschlossen sind. Das Berufseinkommen muss mindestens ein Drittel des sozialen Mindestlohns betragen und darf das Zweieinhalbfache des sozialen Mindestlohns nicht überschreitet. 


Politik, Chambre des Députés - Débat Budget, Pierre Gramegna. Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Staat bürgt weiterhin für Unternehmenskredite
In der Corona-Krise garantiert der Staat weiterhin Kredite an Luxemburger Unternehmen bis zu einer Höhe von 2,5 Milliarden Euro.

Der Gesetzentwurf zur Einführung der neuen Hilfe für Selbstständige werde „so bald wie möglich in die Abgeordnetenkammer eingebracht“, hieß es in der Mitteilung der Regierung am Freitag.  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.