Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Einkaufszentren kündigen sich an: Grenzenlos einkaufen
Shoppingtempel im Dreiländereck: Das „Borders“ zwischen Remerschen und Schengen liegt an der Autobahnabfahrt der A13 – und in direkter Nähe zu Deutschland und Frankreich.

Neue Einkaufszentren kündigen sich an: Grenzenlos einkaufen

Foto: Chris Karaba
Shoppingtempel im Dreiländereck: Das „Borders“ zwischen Remerschen und Schengen liegt an der Autobahnabfahrt der A13 – und in direkter Nähe zu Deutschland und Frankreich.
Wirtschaft 3 Min. 06.09.2017

Neue Einkaufszentren kündigen sich an: Grenzenlos einkaufen

In Luxemburg feiern in den kommenden Wochen gleich mehrere Shopping-Center ihre Eröffnung. Den Anfang macht am Donnerstag das „Borders“ zwischen Remerschen und Schengen.

(miz) - Gewinnspiele, Sonderangebote, Animationsprogramme: Seit einigen Wochen rührt das „Borders“ (zu Deutsch „Grenzen“) im Radio, auf Werbeplakaten und Social-Media-Kanälen kräftig die Werbetrommel. Morgen dann feiert das neue Einkaufszentrum in Schengen seine Eröffnung.

Fest steht: Die Lage des Shoppping-Centers könnte kaum besser gewählt sein. Es befindet sich an der Grenze zu Deutschland und Frankreich und direkt an der Autobahnausfahrt der A13.

So wollen die Verantwortlichen nicht nur Kunden aus Luxemburg, sondern auch aus der Grenzregion ins „Borders“ locken ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Einjähriges Bestehen : "Meng Drogerie+ will die Marktlücke schließen"
Nach Schlecker, der Drogeriekette, die mehr als zehn Jahre in Luxemburg aktiv war, musste vor knapp 18 Monaten auch ihr Nachfolger, Dayli, schließen. Den Neustart versucht nun seit einem Jahr „Meng Drogerie +“. Interview mit dem Geschäftsführer Dirk Kucht, der die Höhen und Tiefen der Schlecker- und Dayli-Zeiten selbst miterlebt hat.
„Meng Drogerie +“ zählt heute 24 Läden und hofft, eine luxemburgische Stammkundschaft heranzubilden.