Nachhaltige Mobilität: Radeln lohnt sich
Dank der neuen Biklio-App sollen Radler dazu ermutigt werden, sich auf den Drahtesel zu schwingen.

Nachhaltige Mobilität: Radeln lohnt sich

Foto: Guy Jallay
Dank der neuen Biklio-App sollen Radler dazu ermutigt werden, sich auf den Drahtesel zu schwingen.
Wirtschaft 3 Min.12.10.2017

Nachhaltige Mobilität: Radeln lohnt sich

Mara Bilo
Mara Bilo

Wer in Luxemburg mit dem Rad unterwegs ist, kann sich heute und morgen auf eine kleine Überraschung freuen: eine Einladung mit der Aufschrift „Biklio: Bike with benefits“.

Die Consultingfirma LuxMobility hat mit der Unterstützung der Lëtzebuerger Velos Initiative die Biklio-Kampagne für mehr Radfahren in Luxemburg gestartet. Ziel ist es, Menschen, die in Luxemburg arbeiten oder leben, zum Radfahren zu ermutigen. Greifen sie zum Fahrrad, werden sie mit kleinen Rabatten und Aktionen in Geschäften und Cafés der Stadt belohnt.

„Die Biklio-App kann im Android- und iOS-Store kostenlos heruntergeladen werden“, sagt Martin Kracheel, der mit François Sprumont die Biklio-Kampagne verwaltet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fahrrad: Den Drahtesel absetzen
Fahrrad fahren und Geld sparen – seit dem 1. Januar winken durch die Steuerreform beim Kauf eines neuen Fahrrads steuerliche Vorteile. Viele Kunden erfahren das allerdings erst an der Kasse.
Das Luxemburger Fahrradnetzwerk soll auf rund 1 100 Kilometer ausgeweitet werden.
Das Fahrradgeschäft: Drahtesel auf dem Vormarsch
Der Frühling ist da. Aber auch bei gutem Wetter herrscht auf den Straßen das tägliche Verkehrschaos. Kein Wunder, denn die meisten Luxemburger nutzen täglich ihr Auto. Ein alternatives Fortbewegungsmittel bleibt das Fahrrad. Der Markt ist vielfältig.
Der Kauf eines Fahrrads – ob mit oder ohne Elektroantrieb – wird seit Anfang dieses Jahres mit 300 Euro Steuervorteilen belohnt.