Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach der Wiedereröffnung waren Restaurants und Cafés voll – jetzt fehlen die Gäste
Wirtschaft 5 Min. 13.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nach der Wiedereröffnung waren Restaurants und Cafés voll – jetzt fehlen die Gäste

Viel Platz, wenig Gäste: Viele Betriebe in der Gastronomie melden auch seit der Wiedereröffnung hohe Umsatzverluste.

Nach der Wiedereröffnung waren Restaurants und Cafés voll – jetzt fehlen die Gäste

Viel Platz, wenig Gäste: Viele Betriebe in der Gastronomie melden auch seit der Wiedereröffnung hohe Umsatzverluste.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 5 Min. 13.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nach der Wiedereröffnung waren Restaurants und Cafés voll – jetzt fehlen die Gäste

In der ersten Woche nach der Wiedereröffnung der Restaurants und Cafés zeigten sich die Gastronome hoffnungsvoll. Die Terrassen waren gut besucht, ein Anfang war gemacht. Nur wenige Tage später zeigt sich aber: Die Kunden fehlen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Nach der Wiedereröffnung waren Restaurants und Cafés voll – jetzt fehlen die Gäste“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Nach der Wiedereröffnung waren Restaurants und Cafés voll – jetzt fehlen die Gäste“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Entscheidung der Regierung, neue Corona-Maßnahmen einzuführen, kommt nicht überraschend, so der Generalsekretär des Horesca-Verbandes. „Wir arbeiten aber lieber mit Einschränkungen als überhaupt nicht.“
Der Horesca-Generalsekretär François Koepp ist erleichtert, dass die Gastronomiebetriebe offen bleiben können.