Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach dem Virus die Pleite
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 15.05.2020
Exklusiv für Abonnenten

Nach dem Virus die Pleite

Maskenpflicht, Abstandsregeln, regelmäßiges Desinfizieren: Durch die Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus werden die Baustellen des Landes sicherer, aber auch langsamer und teurer.

Nach dem Virus die Pleite

Maskenpflicht, Abstandsregeln, regelmäßiges Desinfizieren: Durch die Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus werden die Baustellen des Landes sicherer, aber auch langsamer und teurer.
Foto: Guy Wolff
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 15.05.2020
Exklusiv für Abonnenten

Nach dem Virus die Pleite

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Die wirtschaftlichen Folgeschäden, die durch die Corona-Beschränkungen entstanden sind, könnten zu einer Abwärtsspirale führen, die nur schwer zu stoppen ist.

Wenn es hart auf hart kommt, steht bei allen Ländern die Gesundheit an erster Stelle. Erst dann befassen sie sich mit den wirtschaftlichen Folgen. Das wurde in der Krise deutlich. 

Angesichts einer akuten Gefahr für Leib und Leben ist größtmögliche Vorsicht sicherlich der beste Kurs. Die europäischen Regierungen, auch die luxemburgische, haben mittels drastischer Beschränkungen das getan, was sie tun mussten, und wofür sie gewählt wurden – sie haben ihre Bevölkerungen geschützt. 

Ob der harte Lockdown dafür der richtige Weg war, oder ob die sanftere schwedische Haltung, die auf Eigenverantwortung statt auf Verbote setzt, sich am Ende doch als die bessere Methode entpuppt, das muss sich erst zeigen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatshaushalt: Trübe Aussichten
Vor einigen Wochen war bei den Staatsfinanzen noch alles in Ordnung. Nun macht die Pandemie dem Finanzminister einen Strich durch die Rechnung: Die Hilfsmaßnahmen kosten viel Geld und die Einnahmen brechen weg.
Politik, Corona-Virus, Ministerrat, Pierre Gramegna, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Geld oder Gesundheit?
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hierzulande die Forderungen nach einer Lockerung der Maßnahmen lauter werden.
Geschlossene Geschäfte und Restaurants in Luxemburg-Stadt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.