Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Moody's senkt Daumen über Frankreich
Wirtschaft 20.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Arbeitslosigkeit und hohe Staatsschulden

Moody's senkt Daumen über Frankreich

Mehrere ungelöste Probleme lasten auf der "Grande Nation".
Arbeitslosigkeit und hohe Staatsschulden

Moody's senkt Daumen über Frankreich

Mehrere ungelöste Probleme lasten auf der "Grande Nation".
Reuters
Wirtschaft 20.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Arbeitslosigkeit und hohe Staatsschulden

Moody's senkt Daumen über Frankreich

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Frankreichs gesenkt. Die Bonitätsnote der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone werde von „Aa1“ auf „Aa2“ abgestuft.

(dpa) - Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Frankreichs gesenkt. Die Bonitätsnote der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone werde von „Aa1“ auf „Aa2“ abgestuft, teilte Moody's bereits am Freitagabend mit. Der Ausblick sei nun stabil. Die Wachstumsaussichten des unter Reformdruck stehende Landes seien schwach und werden sich für den Rest des Jahrzehnts nicht verbessern. Diese schlechte Wachstumsprognose und der Reformstau unter Präsident Hollande seien mit Blick auf die hohen Staatsschulden eine Herausforderung, hieß es zur Begründung. Frankreich kämpft seit längerem mit stagnierendem Wachstum und hoher Arbeitslosigkeit.

„Aa2“ ist die drittbeste Note im System von Moody's. Mitbewerber Standard & Poor's hatte Frankreich bereits früher auf die drittbeste Note „AA“ herabstuft und dieses Votum im Juni bestätigt. Der Ausblick ist hier aber negativ. Die Ratingagentur Fitch gibt der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone aktuell auch ihre drittbeste Note „AA“ mit stabilem Ausblick.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Schuldensituation in China ist den Analysten von Moody's ein Dorn im Auge: Die Ratingagentur stufte das Land von Aa3 auf A1 zurück - es ist die erste Rückstufung Chinas in knapp 30 Jahren.
Chinas Kreditwürdigkeit ist heruntergestuft worden.
Die US-Ratingagentur Moody's hat die Triple-A-Bewertung für Luxemburg bestätigt. Luxemburg bleibt damit eines der wenigen Länder mit dem Toprating AAA der drei großen Ratingagenturen Moody‘s, Standard & Poor‘s und Fitch.
Die US-Ratingagentur Moody's droht Großbritannien nach dem Votum für einen EU-Austritt mit einer Herabstufung.
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) droht Frankreich weiter mit der Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Der Ausblick auf das Rating sei weiterhin „negativ“, teilte S&P am Freitag mit.
Die Regierung Frankreichs sollte nicht vom Reformkurs abkommen, so S&P.
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat im November 2013 Frankreich die Bestnote entzogen, davor im November 2012 hatte Moody's bereits Frankreich in Sachen Kreditwürdigkeit herabgestuft. Jetzt zieht Fitch nach.
Aus der "Grande Nation" kommen derzeit wenig positive Nachrichten.
Das unter Reformdruck stehende Frankreich muss eine Abstufung seiner Kreditwürdigkeit durch Standard & Poor's (S&P) fürchten. Die Ratingagentur senkte am Freitag den Ausblick für die Note „AA“ auf „negativ“ von „stabil“.
Die Rating-Agentur ist enttäuscht von den Reformbemühungen der "Grande Nation".