Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Momentan arbeiten wir vor allem digital“
Wirtschaft 4 Min. 15.04.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Momentan arbeiten wir vor allem digital“

Konferenzen und Meetings halten die AFI-Mitglieder auch in der Zeit von Pandemie und Reisebeschränkungen ab.

„Momentan arbeiten wir vor allem digital“

Konferenzen und Meetings halten die AFI-Mitglieder auch in der Zeit von Pandemie und Reisebeschränkungen ab.
Foto: AFI
Wirtschaft 4 Min. 15.04.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Momentan arbeiten wir vor allem digital“

Marco MENG
Marco MENG
Alliance of Financial Inclusion hat das Ziel, den Dialog zwischen Industrie- und Entwicklungsländern fördern - und ist sehr an Luxemburgs Know-how zu Green Finance interessiert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Momentan arbeiten wir vor allem digital““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Momentan arbeiten wir vor allem digital““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Zahl der Banken in Luxemburg nimmt ab, die alten Geschäftsmodelle greifen nicht mehr. Digital und Grün sind die neuen Schlagwörter.
Wi, Classement des banques .Finanzplatz Luxemburg.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die Banken hatten solide „Business continuity“-Pläne, vor allem aber war die Disziplin gut. Dank Telearbeit konnten sie ihr Geschäft weiterführen. Claude Marx, Chef der Finanzaufsicht CSSF,  über Corona-Krise, Konsolidierung und die nächste Herausforderung: Klimaschutz
Wi, Classement des banques -Cssf CEO Claude Marx. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Das Luxemburger Statistikamt veröffentlichte eine Studie, in der die möglichen Auswirkungen eines Brexit analysiert werden. Die Prognosen für Luxemburg sehen sowohl Chancen aber auch Risiken für das Großherzogtum.
Brexit (Foto: Shutterstock)